Kellerdecke diffusionsoffen isolieren

11.01.2016



Hallo Fachleute!
Ich möchte meine Kellerdecke ( Haus Bj.1932) mit Holzfaserdämmplatten diffusionsoffen Dämmen. Meine Kellerdecke besteht aus Hohllochsteine,darauf sind Kanthölzer und Dielen aufgebracht,dazwischen leider keine Schüttung oder andere Dämmung. Mein Keller ist trocken aber unbeheizt. Kann ich jetzt unter den Dielen Holzfaserdämmplatten (60-80mm) ohne Dampfsperre zur Wärmeisolierung verlegen?
Danke schon jetzt, das Ihr mir meine Frage beantwortet.



Diffusionsoffene Kellerdeckendämmung



Wenn der Keller trocken ist und
wenn oberseitig der Dielenboden nicht lackiert oder mit dampfdichten Belägen oder Möbeln verstellt wird kann ein diffusionsoffener, kapillaraktiver Dämmstoff ohne zusätzliche Feuchtigkeitsabdichtung verwendet werden.

Allerdings sehe ich nicht den Vorteil dieser Ausführung.

Die Kosteneinsparung ist nur minimal,
wie hoch die Feuchtigkeit des Kellers tatsächlich ist läßt sich kaum angeben
und ob nicht doch jemals ein dichter Bodenbelag oder Oberflächenbehandlung erfolgt läßt sich auch nicht auf Jahrzehnte garantieren.
Sollen die Holzfaserplatten zwischen der Holzkonstruktion verlegt werden?

Andreas Teich