Keller zugeschüttet - Gefahr?

25.10.2009



Liebe Fachwerkgemeinde,
ich befinde mich gerade in der Sondierungsphase für den Kauf eines Fachwerkhauses. Bei einem Objekt das mich interessiert wurde der Keller zugeschüttet mit der Begründung "Wir benötigten keinen Keller..." Das hat mich natürlich stutzig gemacht. Hat jemand Infos wie man mit dieser Situation verfahren kann? Wie kann man feststellen was sich wirklich hinter dem zuschütten verbirgt? Vielen Dank für Ihre Unterstützung im voraus! AlMo



Das wird schwer,



aber in vielen Fällen stecken Feuchte und versalzene Wände dahinter. Wie steht es denn mit den Wänden im EG. Sind Salzausblühungen und ist Feuchte, vielleicht sogar Schimmel vorhanden? Wie ist das Gefühl im Haus, gibt es Modergeruch?
Viele Fragen, die Sie sich aber beantworten sollten, ehe sie nach weiteren Ursachen des zugeschütteten Kellers suchen.



Bla, Bla, Bla, Bla!!!



Herr Hoppe, ich habe auch Salze in den Wänden meines historischen Seitengebäudes. Können sie mir denn einen Kollegen in meiner Nähe empfehlen, der sich das mit mir mal anschaut? Ich würde gern mal einen von euch bei mir haben!!! Das wäre mir eine Genugtuung einen von euch mal zu entzaubern! Am besten sie selber!!!

MfG R. Herbst



Aha



Lieber Herr Herbst, vielen Dank für den sachlichen Kommentar. Vielleicht könnten Sie noch anfügen wie Ihr Vorschlag aussieht? MfG A. Mosler





Bei Sanierungsmaßnahmen wurde und wird, wenn der Bauherr nicht aufpasst, oft auch durch ihn selbst, schnell ein Keller oder ein Schornstein mit Bauschutt verfüllt. Das hat meist den Grund, dass man meint diese nicht mehr zu brauchen und „spart“ Entsorgungskosten. Bei Kellern wird dann gerne noch angemerkt das diese ohnehin feucht sind. Durch das verfüllen werden diese natürlich nicht trockener.

Herr Herbst
Bin derzeit öfter in Dresden, soll ich mal vorbeikommen?

PS

Durch Weisheit wird ein Haus gebaut und durch Verstand erhalten.
Salomo (Sprüche 24,3)



Lieber Herr Herbst



als gebürtiger Sachse sollte man doch anders im Forum auftreten, Du gefährdest unseren Ruf, egal was der Grund auch sein mag.

Als Ursache kann es so vieles geben bis hin zu der berühmten Leiche.

@ Albert: Ist es ein Gewölbekeller aus Naturstein ?



@ Struve



@ Struve
Buch der Sprichwörter, Altes Testament, Die Bücher der Lehrweisheit und die Psalmen, Die Worte der Weisen !!!
die erste Salomonische Spruchsammlung ist eins zuvor ,die zweite danach.

Gern kannst du mal vorbeikommen. Ruf vorher an, dass ich auch da bin.

@ Olaf
Ich denke ich schädige wenn, meinen Ruf. Das tue ich mit Genuss! Da es Leute gibt, die "vielleicht" noch nicht einmal ne fachliche Ausbildung haben, dann zum Themen Ihre Kommentare reinsetzen. Frei nach dem Motto OH Mauersalze da habe ich was , kann ich Ihnen gleich verkaufen.
Wo sind denn die Prüfzeugnisse? Bei der gewissen Firma im Internet gibt es ein TÜV Protokoll über die Kontrolle des TÜV über die firmeninternen Prüfungen des Gerätes und GS Zertifikat über Ungefährlichkeit für Menschen. Mehr Nicht!!!

Bis bald R.Herbst



Moin Albert,



auf jeden Fall ist es eine "sch...-Arbeit den ganzen Mist von Hand da rauszueimern und zu entsorgen, das solltest du unbedingt noch rausverhandeln...."wegen der bösen Überraschungen".

Beim Gewölbekeller wäre noch denkbar, dass selbiges schon so kaputt war, dass man lieber zugeschüttet hat, als einen Einsturz zu riskieren. Dann wäre irgendwannmal mit Setzungen von allem oben drüber zu rechnen - auch wenn sichs nur in Form von Putzrissen äussert.

Bring also einen sachkundigen Handwerker zum nächsten Besichtigungstermin mit, der kann dir vor Ort mehr sagen und du hast einen "Zeugen".

Gib Ihm auf jeden Fall ein ordentliches Trinkgeld, wenn kein Auftrag zustande kommt, dann hilft er dir auch gern nochmal...

Gruss, Boris



Verborgenes



Hallo lieber Albert

Es gibt neben der Feuchtigkeit, den Salzen und der Setzungsgefahr noch andere Gefahren bei verfüllten Kellern. Wir haben gerade in den letzten Monaten wiederholt verfüllte Kellergeschoße wieder auskoffern müssen, da sich diese als Herd eines Befalls durch den Echten Hausschwamm erwiesen haben.
Mit besten Grüßen

L. Parisek



@Herbst



da Sie mich hier öffentlich angreifen, muß ich mich auch hier verteidigen. Auf der Internetseite dieser gewissen Firma gibt es auch einen Link zu den gutachterlichen Aussagen!
Vor irgendwelchen Aussagen, bitte immer vorher richtig informieren. Und zu meiner Qualifikation machen Sie sich mal keine Sorgen. Ich habe 30 Jahre Erfahrung auf dem Bau und bin in der HWK Halle/Saale Rolle A (Maurer-und Betonhandwerk) als Meisterbetrieb eingetragen. Zusätzliche Qualifikationen im Bereich Bautenschutz sind auch vorhanden.

@Parisek
Sie haben Recht! Diese Gefahr besteht und ist nicht zu unterschätzen!



Keller



Hallo,,
wir haben vor 20J, ein Has gekauft mit zugeschüt. Keller!
Teilweide Haus Müll,sowie Feuchte Wände!
Bei Kappendecke (eisenträger) an den Auflager durchgerostet.
also Vorsicht!!!! erst anschauen