Keller Wand

13.01.2015



Haus ist Baujahr 1900 .Habe in unserem Keller innen an den aussen Wänden Ytonsteine hoch gemauert . kann ich da in die Hohlräume Isoliermaterial reinschütten ???? und was kann man da nehmen ???



Warum eine zweite Innenwand?



Waren die Kellerwände feucht?



kellerwände feucht



An den Innenwände haftete kein Putz und die Aussenwände waren feucht deswegen wurden die Ytonsteine innen an die Außenwände hochgemauert mauern ... wurden 1980 von einem Fachmann vorgeschlagen.
meine Frage kann ich zwischen Betonwand und der Ytonwand da irgend deine Isolierung reinschütten ???



Isolierung



Luft ist ja schon eine Isolierung. Früher hat man so ja 2-schalig gebaut, mit Luft dazwischen. Yton hat ja eine gewisse Wärmedämmung und leitet Feuchigkeit ab (Lüften!). Ich würde Fachmann fragen, ob man in den Yton ggf. Luftschlitze machen sollte.

Heute würde man normalerweise außen aufbuddeln, wenn das geht und die Außenwände dicht machen und die Feuchte nach innen rauslassen oder alles eine Weile abdecken und trocknen. Dafür gibt es z.b. Spezialputz und andere Mittelchen. Aber alles nur Hobby-Vorschläge. Fachmann fragen!



Kellermauerwerk



Dazu fällt mir nur der Begriff: "Blinder Aktionismus" ein.
Weil "an die Innenwände haftete kein Putz" und "die Außenwände waren feucht" wurde Porenbeton vorgemauert. Willi, es wäre besser gewesen erst einmal über die Ursachen der nassen Wände nachzudenken.
Vielleicht waren Sie mit einem dichten Anstrich bedeckt und Kondensat bildete sich an der Oberfläche?
Vielleicht sind es dichte, nicht saugende Natursteine?
Das nur mal zwei mögliche Ursachen.
Den Zwischenraum können Sie jetzt nicht mehr kontrollieren. Es kann Wasser durch die undichte Kellerwand hineinlaufen, es kann über undichte Anschlüsse Luft eindringen und wieder Sommerkomndensation stattfinden. Mit ein paar Lüftungsschlitzen geht das noch viel heftiger.
Einfüllen ja, aber wie und was.
Das wie weiß ich nicht, aber das was: hydrophobierte Perlite.



Kellermauerwerk



Vielen Dank!
Für die Information !Hat mir schon weitergeholfen .Man kann leider die Ytonsteine nicht mehr rückgängig machen .Vermutlich ist die Aussenwand mit Beton dazwischen ab und zu sind Sandsteine gemauert .Hilft es was wenn ich einen Ventilator mit einem Feuchtikeitsregler in das Kellerfenster einbauen .

Vielen Dank nochmals für die Auskunft