Dämmung von innenliegendem Holztreppenhaus sinnvoll?

21.09.2005


Wir haben in unserem Einfamilienhaus (Bj. 1927) ein Holztreppenhaus, das aus dem Keller bis ins Dach führt.
Bei der Renovierung des Gebäudes haben wir bisher aus auch hier diskutierten Gründen (Folgeschäden) auf Maßnahmen zur Wärmedämmung verzichtet.

Macht es Sinn, das Treppenhaus zu isolieren, da hier ja eine Menge Kälte aus dem Keller ins Haus eindringen kann?

Gibt es überhaupt eine vertretbare Möglichkeit oder kann man sich solche Einzelmaßnahmen generell sparen?



Klimatisch gekoppelte Räume



Guten Tag,
ich werde hier gar nicht auf die Wärmedämmung eingehen, sondern stelle auf ein anderes, verwandtes Problem ab:
Anscheinend ist eine offen Verbindung zwischen kaltem Keller und warmen Wohnbereich vorhanden. Wenn es irgendwie technisch und verkehrssicher geht, sollte der Keller mit Verschlag und dicht schließender Tür (Gummidichtung o. ä .)abgetrennt werden. So wird verhindert, dass feuchtwarme Wohnraumluft in den kalten Keller gelangt und dort auf den kalten Oberflächen Tauwasser verliert.
Mit freundlichen Grüßen Ulrich Arnold