Berater für Trockenlegung Raum Frankfurt




Hallo,
jetzt wird's langsam mal Zeit, unsere Hütte (Bj. 1912) trocken zu legen: Backsteinkeller mit Backstein- und Lehmboden.

Wir suchen einen Architekten/Bau-Ing. im Raum Frankfurt-West, der uns beraten und betreuen kann. Je nach anstehenden Tätigkeiten würden wir evtl. Teile selbst machen (z. B. Abgraben), andere Tätigkeiten aber an Fachfirmen vergeben.

Kann mir jemand eine zuverlässige Person nennen? Die Firmen, die uns laufend irgendwelche Zettel in dem Thema in den Briefkasten werfen, halte ich nicht für vertrauenswürdig.

Vorab 1000 Dank!





Schauen Sie mal hier:

info@vogt-sommer.de
http://www.vogt-sommer.de/index.html


Grüße aus Schönebeck





Danke für denn Tipp. Die Firma scheint laut Internet-Auftritt primär Schädlingsbekämpfung und noch etwas Bautenschutz zu machen. Vielleicht tue ich ihr aber auch Unrecht.

Horizontalsperren machen die per Injektion. Genau davon wurde mir zum einen bei Backsteinkellern jedoch abgeraten. Zum anderen hat das ein Nachbar bei sich machen lassen. Lange dicht bliebt's allerdings nicht (nur 5 Jahre). Jetzt steigt die Feuchtigkeit wieder bei ihm auf.

Welche Erfahrungen bei welchen Tätigkeiten haben Sie denn mit der empfohlenen Firma?





Hallo Peter,

generell kann man nicht von “dem” Injektionsverfahren sprechen, es gibt viele verschiedene.
Nicht jedes injektionsmittel ist z.B. für feuchtes Mauerwerk, und darum geht es ja in der Regel, geeignet. Das Mauerwerk müsste bei vielen Injektionsmitteln erst einmal getrocknet werden.
Auch spielt der Grad der Versalzung eine Rolle. Man unterscheidet weiter in Druck- und Drucklose (Gieskanne) Verfahren.
Bei allen Injektionsmitteln sollte man hinterfragen was mit Hohlräumen im Mauerwerk passiert, bzw., wie das ungenutzte abwandern des Injektionsmittel in den Baugrund verhindert wird.
Von do-it-yourself Produkten, aus dem Baumarkt oder auch von vermeidlichen Fachfirmen vertrieben, kann ich nur abraten.
Sie erhalten hier keinerlei Garantie, auch wenn die Vertreiber teilweise mit einer 20 jährigen Gewährleistung werben.

Eine mechanische Horizontalsperre ist in jedem Fall, so möglich, einer chemischen vorzuziehen, diese funktioniert bei ordentlicher Ausführung sofort und gilt als 100%ig.


Grüße aus Schönebeck

[pubimg 23108]





Zitat: "Eine mechanische Horizontalsperre ist in jedem Fall, so möglich, einer chemischen vorzuziehen, diese funktioniert bei ordentlicher Ausführung sofort und gilt als 100%ig."

Das sehe ich ebenso. Deshalb suche ich eine Firma/Betreuung, die bzgl. mechanischer Horizontalsperren Erfahrungen hat und empfehlenswert ist. Bei uns in der Nachbarschaft haben genügend andere mit Injektionen (verschiedenster Art) und Fachfirmen genügend Erfahrungen gemacht, aus denen ich gelert habe: es kommt nur eine mech. Horizontalsperre in Frage!

Kann mir diesbezgl. jemand eine Firma oder eine Baubetreuung im Raum Frankfurt bis Wiesbaden empfehlen?





Hallo Herr Grüning,

als erstes sollte einmal überprüft werden, weshalb der Keller feucht ist bevor gegraben, injiziert oder gesägt wird. Die Gründe für einen feuchten Keller können unterschiedlicher Natur sein, sodass eine nicht richtig gewählte Maßnahme mitunter nutzlos ist.
Feuchtigkeit kann beispielsweise aus undichten Entwässerungsleitungen, eindringendem Wasser aus Bodenfeuchte, Regen, Schichtenwasser, etc. oder auch aus Kondensation resultieren.

- ist der Keller nass oder feucht?
- ist er das schon immer oder erst seit kurzem?
- wie wird der Keller genutzt, gelüftet, geheizt?

Gruß aus Wiesbaden,
Christoph Kornmayer