Nach starkem Regen ist Wasser im Keller

22.08.2007



Hallo zusammen,
erstmal kurz zur Erklärung: Unser Keller wird eigentlich nicht genutzt. Er ist nur 150 cm hoch und etwas muffig. Wird aber seit dem Kauf im November 2006 gut gelüftet und wirkt trocken. Die Mauern sind aus Bruchstein, der Boden gestampft bzw. an einigen Stellen mit Platten ausgelegt.
In den letzten Tagen hat es bei uns sehr viel geregnet. Gestern Nacht hatte ich dann so einen Verdacht und habe mal im Keller nachgeschaut. In zwei Räumen steht Wasser in ca 1-2 cm Höhe. Es scheint nicht durch die geöffneten Fenster, sondern eher durch die Mauer gekommen zu sein. Die sind in Bodennähe jedenfalls ziemlich nass.
Wie gesagt, bisher war der Keller immer ohne sichtbares Wasser.
Kann es sein, dass das Erdreich rundherum ums Haus das Wasser nicht mehr aufnehmen konnte und es dann durch die Mauer drückte?
Reicht es wohl das Wasser abzupumpen / saugen oder sollte ich noch irgendwelche Trocknungsmaßnahmen ergreifen?

Vielen Dank und schöne Grüße,

Christoph



oder Kanal



Hallo

bei uns war im Keller auch oft Wasser nach starken Regenfällen - und zwar kam das aus der Kanalisation.

Abpumpen und Wischen behebt das Problem zumindest bis zum nächsten Starkregen (bei uns).

stt



Kriechkeller nass.......



Hallo Christoph,
die Ursache hast du schon richtig erkannt.
Die Tatsache dass du durch Zufall darauf gestoßen bist zweigt das die eigentliche Wohnfunktion nicht beeinträchtigt ist.
Versuch im Sommer in den kühleren Abendstunden zu Lüften und lass Gutsein.

MfG j.h.schröters



Vielen Dank schonmal...



... für die Hilfe und Antworten!
Gelüftet wird der Keller permanent.
Bis jetzt ist auch kein neues Wasser sichtbar und das ist auch gut so :-)



re hallo,



schau doch einmal meinen erfahrungsbericht und vielleicht das eingestellte foto an, es kling bei vielen beiträgen ähnlich.

lg aus dortmund