Natursteinkeller abdichten ?

03.08.2010



Hallo liebe Gemeinde,

wir haben ein kleines Haus von 1928. Im Winter wird unser Keller ziemlich kalt, was natürlich auch nach oben ins Erdgeschoss "strahlt". Eine Deckendämmung ist nicht sinnvoll, da wir nur ca 4 cm Kopffreiheit haben...

Zur zeit wird die Straßenseite im Zuge von Leitungsverlegearbeiten aufgegraben. Jetzt meine Fragen:

1) Ist es sinnvoll diese Natursteinwand komplett auf einer Seite freizulegen, und von außen mit Bitumen zu bestreichen, und dann zu dämmen ? Es wäre quasi der erste Schritt von 4en (alle Seiten halt...).
2) Kann diese Freilegung die Statik beeinträchtigen (Rissbildung...) ?(Haus ist mit Granitblöcken gemauert, allerdings nach damaligem Standard...
3) Wird durch eine kellerabdichtung mehr Feuchtigkeit im Keller gehalten, weil sie nicht nach außen zurückweichen kann, oder hat es wirkliche Vorteile ?

Ich freue mich über Eure Antworten

Frohes Schaffen...

Robert





Hallo,

Zu 1.
Hängt vom Lastfall am Objekt ab und der künftigen Kellernutzung

Zu 2.
Ja.
Das Freilegen sollte nur Abschnittweise, und nicht ohne Begleitung durch einen erfahrenen Sachkundigen erfolgen.

Zu 3.
Das ist weniger zu befürchten. Der Keller muss natürlich ordentlich gelüftet werden.

Grüße aus Schönebeck