Kellerräume verputzen und Laminat verlegen.

13.09.2012 truenoo



Guten Tag,

Ich würde gern wissen, wie ich Kellerwände (Betondecke und Steinziegelwand) Verputzen kann und anstreichen kann.

Ich habe zuletzt BAUFix Fassadefarbe für mineralische Untergründe gekauft und wollte damit anfangen.
Da ich nicht wusste, ob man die Wand und Decke Grundieren sollte, habe ich mich entschieden doch zu verputzen.

Videos im Internet sprechen von "Dichtungschlämmen", die man quasi als Verputz auftragen kann - das soll angeblich reichen. doittv

Raum:
Kellerbereich, trocken, im Eigentürmerhaus, nicht geheizt
Nur 2 Wänden (1x Links, 1x Vordereseite mit Fenster) Info: Rechteseite habe ich mit Gipsplatten zugemacht.

Vielleicht kann mir ein Profi sagen, wie man am besten diese Wände verputzen kann.


Zu Laminat: Ich habe vor, Dampfsperrfolie zu verlegen, dann Trittschaldämmung und dann Laminat. Hoffe es ist in Ordnung die Reihenfolge

Vielen Dank im Voraus für eure Vorschläge



Wie



wäre es denn mal mit ein paar Fotos und der Beschreibung des "Stein" materials - wenn es nicht auf den Fotos klar zu erkennen ist.
Die Betondecke brauchst Du nicht putzen !



Was.....



... möchtest Du denn da "dichtungsschlämmen", der Keller funktioniert doch anscheinend... ansonsten Kalkputz drauf auf die Mauer...

Und GK hat im Keller eigentlich nix zu suchen...

Zu Baufix sag ich lieber gar nix, sonst habe ich 'ne Klage am Hals...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner



Baufix



@Sebastian Hausleithner ..Wie so Klage am Hals..
Nur weil man seine Meinung vertritt????Ich halte von dem Zeugs absolut nichts .

Ich würde auch einen Kalkputz auftragen und ggf.mit Kaseinfarbe streichen.


LG.P:Schneider



Klage...



... hatte ich schon mal... nicht wegen Baufix... aber den "Spaß" möchte ich nicht noch mal haben...

Aber das ist ein anderes Thema...

LG, sh



Klage



Kenne das auch ..Ich hatte auch mal vor geraumer Zeit hier jemanden aus dem Forum dem meine Fragestellung nicht gefiel.Ergebnis war ich bekam eine böse e-mail.
Mir wurde mitgeteilt das ich es zu unterlassen habe weiter an der Diskusion teilzunehmen.Mir wurde mit rechtlichen Schritten gedroht und und und...

War mir aber trozdem egal.Ich halte mich an Die Meinungsfreiheit, genauer Meinungsäußerungsfreiheit, auch Redefreiheit, ist das gewährleistete subjektive Recht auf freie Rede sowie freie Äußerung und (öffentliche) Verbreitung einer Meinung in Wort, Schrift und Bild sowie allen weiteren verfügbaren Übertragungsmitteln.

Weiteres dazu kann man hier schön Nachlesen http://de.wikipedia.org/wiki/Meinungsfreiheit#Bedeutung_des_Grundrechts_auf_Meinungsfreiheit.2C_Schutzbereich

LG.Peter Schneider





Ist die Decke in Ihrem Fachwerkhaus aus Beton? Konnten die Fachberater in Ihrem Baumarkt nicht weiter helfen?
Ich weiß ja nicht, müssen hier wirklich Baumarktprodukte und -lösungen besprochen werden? Da gibt es sicherlich passendere Foren und angenehmere Berater.

Bernd Kibies





"Und GK hat im Keller eigentlich nix zu suchen..."

.....Laminat auch nicht.

Dann erübrigt sich auch die Frage wofür Dampfbremse und Trittschalldämmung da sein sollen.

was soll denn aus dem Keller werden?



Baumarktlösungen: Laminat mit Gipskarton im Keller



@Bernd Kibies

"... müssen hier wirklich Baumarktprodukte und -lösungen besprochen werden? Da gibt es sicherlich passendere Foren und angenehmere Berater ..."

Was helfen angenehmere Berater, wenn es dann im Keller bald das Stinken, bzw. Gammeln anfängt?

Gerade hier in diesem Forum sollten wir Antworten für solche geben können, die sonst nur zum Baumarkt rennen und dort ihr gutes Geld für eine 08/15-Lösung bezahlen, die am Ende das falsche Material am falschen Ort darstellt.

Also: Die Baufixfarbe lässt sich ja noch umtauschen. Dann für das Geld in Kalkschlämme oder -putz investieren.

Was den Rest des Raumes angeht, braucht es mehr Informationen, für was der Raum mal taugen soll und wie genau das alles beschaffen ist.

Laminat ist mit Sicherheit keine Lösung im Keller.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de





@Frank Lipfert
War eher maliziös gemeint. Bei dem Fragesteller scheint es grundsätzlich an einem Grundverständnis zu fehlen. Manchmal kann ich dann einfach nicht anders.

Bernd Kibies



Ich möchte...



... auch erst einmal abwarten, was das mal werden soll... ungeheizter, ungedämmter "alter" Keller mit GK und Laminat...

Abwarten...

LG, Sebastian Hausleithner





Hallo, Leute, Also ich war heute beim BAUHAUS. Die haben mir gesagt, Ich muss die Ziegewand grundieren dann Dichtschlämme versiegeln und dann noch mal verputzen, Dann kann ich mit der Fassadefarbe anstreichen.
Die feuchtigkeitresintente Rigipsplatten habe ich für eine Wand gekauft.Diese müssen auch vor dem Anstrich grundiert werden

Warum ich Laminat verlegen möchte, ist weil ich im Keller einen alten teuren Möbelschrank habe. Der Keller ist im Prinzip trocken auch im Winter. Sollte das Laminat doch durch Feuchtigkeit trotz Dampfsperrfolie kaputt gehen, ist es nicht schlimm,

Denkt Ihr die Mitarbeiter von BAUHAUS haben mich gut beraten?


PS: Ihr könnt meiner Meinung nach frei reden. - Ich habe einen guten Anwalt :)



warum



"mußt" Du Dichtschlämme auftragen - wenn der Keller trocken ist. Dichtschlämme kommt eigentlich auf die Außenseite von Kellerwänden und soll das Eindringen von Erdfeuchte und Grundwasser verhindern.
Auf der Innenseite von Wänden ist das aber kontraproduktiv. Hier kann es schnell zu Schwitzwasserbildung kommenbei kalten Wänden im Sommer. Damit verlieren die Massivwände ihren natürlichen Vorteil.

Bauhausmitarbeiter gut beraten ? - N E I N !!!!


ich lese gerade nochmal quer - oder redest Du von Außenputz ?? - weil Du eine Fassadenfarbe Streichen willst - das würde ja innen keinen Sinn machen ...



Zu wenig Infos



Wie alt ist das Haus?

Was für Steinziegel?

Wofür soll der Keller genutzt werden?



Rigips und alter Möbelschrank im Keller



Mit Sicherheit nicht. Sie haben für Dein Haus keinen guten Rat gegeben - für Deinen kurzfristig orientierten Wunsch nach Sauberkeit im Keller mag der Rat sich gut anhören.

Langfristig wirst Du viel Ärger bekommen:
Zwischen feuchteresistenter Gipskartonplatte und Mauerwerk wird das Gammeln losgehen. Die Holzlattung oder die Gipsbatzen werden als erstes mit Schimmel reagieren. Sehen tut man das erst mal nicht.

Zwischen Laminatboden und Kellerboden wird sich ähnliches entwickeln und schleichend mufft es im Keller immer mehr.

Die grundiert und dichtgeschlemmte Wand wird in großen Teilen abplatzen und der Ziegel dahinter Zersetzungserscheinungen haben.

Der anfängliche Husten mutiert zu einem chronischen Asthma und bei dem Schrank gehen die Türen nicht mehr auf. Und wenn, dann kommt einem so ein komischer Geruch entgegen.

Wenn Du langfristig eine gute Lösung nicht nur für Dein Haus sondern auch für Dich haben willst, dann konzentriere Dich auf die Ratschläge von Leuten, die sich nachweislich mit alten Mauern und Schränken auskennen.

Hier wirst Du einige davon treffen - im Baumarkt anscheinend nicht.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Du willst...



... halbherzig einen Keller für einen "wertvollen" Schrank ausbauen?...

Häh?...

Ich würde den Schrank verscheuern...

Und den Keller-Ausbau richtig machen...

Gutes Gelingen & LG,
Sebastian Hausleithner





Hallo, Danke für deinen Hinweis,
Die Gipsplatten möchte ich neben einem Nachbarnwand anbringen, wo es keine steinziegelwand gibt sondern großen Steinblocken mit Lücken.

SIe haben gerade auch verstanden, was ich möchte, Ich habe einen "orientierten Wunsch nach Sauberkeit im Keller"

Es ist ein trockener Keller in einem 50er Jahre Neubau.
Bis jetzt habe ich nur alle Fläche grob grundiert.

PS; Ich habe keinen entsprechenden Platz in der Wohnung für den Schrank.

Aber vielleicht könntet Ihr mir bitte sagen, wie ich es am besten machen kann.
Ich habe mich auf diese Info berufen und habe mir gedacht, sobald es verputzt ist, kann ich anstreichen.
http://www.doit-tv.de/index.php?option=com_content&Itemid=846&id=1438&task=view



Feuchtigkeit



Für den Schrank wäre eine zu hohe Luftfeuchtigkeit tödlich.

Falls die in deinem Keller, wie fast allen Kellern, für den Schrank zu hoch ist, dann können alle bisher genannten Maßnahmen daran auch nichts ändern. Aber sie kosten Geld und können erheblichen Schaden am Haus anrichten.

Falls ich tatsächlich einen wertvollen Schrank in einem Keller lagern müsste, würde ich einen elektrischen Lufttrockner aufstellen, der die Feuchtigkeit in einem geeigneten Bereich hält. Ich mache das gelegentlich sogar um mein Werkzeug und meine Fahrräder vor Rost zu schützen.

Dem Schrank ist es ziemlich egal wie die Wand aussieht oder ob er auf ein paar Holzklötzen oder Laminat steht.

Habe unlängst jede Menge vergammelten Gipskarton aus dem Keller meines neu erworbenen Hauses geschaufelt. Ekelhaft. Bloß gut, dass wenigstens kein Holzständerwerk verwendet wurde, sonst hätte ich jetzt noch ein Schwammproblem.



ich



kenne Keller, die kann man nicht kehren, da es dann staubt und die Kartoffeln sind nach einer Woche nur noch halb so groß - weil es so trocken ist. Woher wollt Ihr immer wissen, daß der Schrank in der Feuchtigkeit leidet, wenn der Bauherr mit Bestimmtheit sagt, daß der Keller (50er Jahre Neubau) trocken ist! .....

@ truenoo: ich warte noch immer aufs Foto ! Du merkst doch, daß alle nur vermuten oder unterstellen. Außerdem sollte man auf Zwischenfragen eingehen - ansonsten wird das nix mit einer zufriedenstellenden Antwort hier :-)





Hallo, Danke für den Hinweis, Ich habe die Fotos total vergessen, nachdem ich hier alles gelesen habe, hatte ich keine Lust mehr, irgendetwas zu tun.
Vielleicht gibt es noch Hoffnung.

Zur Info; der Schrank ist schon 6 Monaten im Keller.
Bis jezt ist es der Raum nur grundiert worden. (Tiefgrund)

Fotos:





Seite 1 und teils Boden nach der Grundierung.





Fenster



nach



das ist doch was:
Hast du schon mal "Kalkglätte" gearbeitet ? Das wär womöglich etwas für die Decke !
An die Wand Kalkputz und dann mit Weißkalk am gleichen Tag filzen (Anleitungen dazu gab es schon genug hier ...),
Fußboden: wie wäre es mit einem "Tereassenteppich", nicht grün, sondern braun - da dürfte es kein Schwitzwasserproblem geben (Habe damit sehr gute Erfahrungen mit der Laube meiner Schwiegereltern der Kostenfaktor war minimal :-))





Der Boden ist staubtrocken





Das ist neben dem Eingang des Kellerraums





@ nach

Zu Kalkputz:
Kannst du mir bitte ein Link geben, wo ich genaue Anwendungsmöglichkeiten erfahren kann. bzw. videolinks.
Gibt es andere Bezeichnungen für "Kalkputz" Bei Hohrnbach finde ich nur ein Produkt:
http://www.hornbach.de/shop/Kalkin-Kalkputz-weiss-25-Kg/8404913/artikel.html?WT.svl=artikel_img

Zur Decke
Die werde ich nur in weiß anstreichen.

Laminatidee:
Denkst du wirklich, dass die Laminatidee absolut falsch ist. Ich frage daher, weil ich heute alles per Post erhalten habe, Dampfsperrfolie, Trittschaldämmung und Laminat / + Laminatschneider.



Es ist...



...nahezu unmöglich ohne vernünftigen Wandanschluss eine funktionierende Sperrschicht auf einem Teil eines Betonbodens herzustellen...

Am Rand suppt Dir immer was durch...

Die grundsätzliche Notwendigkeit scheint auch nicht gegeben zu sein... immerhin ist der Keller als "trocken" geschildert worden.

Schick das Material zurück, oder denk noch mal darüber nach, was aus dem Keller denn jetzt mal werden soll... Ein Lagerplatz für einen leeren wertvollen Schrank (sorry, wenn meine Äußerungen w.o. despektierlich rüberkamen) oder ein Wohnraum; eine Nutzung als Wohnraum sehe ich auch dann als gegeben, wenn der Schrank auch genutzt wird.

LG, sh



Kalkputz



Putzen lernt man nicht per Video ! Dann such Dir jemand in der Nähe, der es bringt - ansonst sieht es ev. mehr als Scheiße aus. Spare lieber woanders.
Baumarkt ist für Kalkputz nicht das richtige - eher Baustoffhandel (Raab Karcher, Baywa - die können auch beraten !).

Meine Meinung zu Boden kennst Du, Dein Risiko.