Backsteinwände im Keller verputzen

20.02.2008



Hallo,

die Innenwände (ich als Laie würde sagen es ist Backstein)sollen neu verputzt werden. Der Keller (Bj 1936) wird als Nutzkeller verwendet(Einfachverglaste Kellerfenste, keine Heizung). Uns schwebt Lehmputz vor. Ist das Möglich?? Gibt es Alternativen??

Gruß
Helmut



Sie können jeden Verputz auftragen, die Frage ist nur wie lange dieser an der Wand bleibt...



und welcher Feuchtegehalt im Keller erwünscht ist.
Brauchen Sie denn einen Verputz oder reicht ein Anstrich z.B mit Kalk nicht aus?



Putz auf Kellerwand



Hallo Helmut,

Lehmputz - meine ich - ist da nicht die erste Wahl wenn Feuchtigkeit im Spiel ist.
Ist der Keller trocken? Sandet er irgendwo ab? Gibt es Feuchte Stellen?
Holzbalkendecke? Wie sieht der Boden aus? Rieseln die Fugen?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten da ran zugehen. Kalkputz wäre sicher eine Alternative oder wie schon von Herrn Bromm erwähnt ein Anstrich mit Kalkmilch.

Gruß aus Wiesbaden,

Christoph Kornmayer





Ich würde die Kalkmilch bevorzugen:
- billig
- schnell emacht
- einfach zu erneuern
- schönere Optik, weil der Stein noch zu sehen ist
- keine Behinderung des Feuchtigkeitsaustausches

Grüße vom Niederrhein





Hallo,

Danke für die Antwort.
Die Wand hatte bisher mit einem sandenden Verputz. den Habe ich entfernt. Feucht ist der Keller nicht. Das dies auch so bleibt, bleiben die verzinkten Kellerfenster auch drinnen. Der Erbauer hat einen "Estrich" verlegt. Die Decke ist eine Gewölbedecke mit Stahlträgern.

PS wo kann man die Kalkmilch herbekommen?? Wie wird die Verarbeitet.

Gruß Helmut