grundwasser im keller




hallo all
wir haben vor etwa 7 jahren ein haus gekauft.
in den ersten 5 jahren hatten wa nie wasser in keller.
im letzten jahr wahr es einbisschen wasser so 5 bis 10 cm
doch dieses jahr ist es richtig schlimm so locker 15 bis 20cm
das problem ist das die Heizung in Keller ist und wir nun jeden tag pumpen aber irgendwie wird es jeden tag mehr
das haus wurde 1937 gebaut
etwa 5 meter vom haus ist ein Brunnen der voll ist
so jetzt zu meine fragen.

ist es sinnvoller den brummen leer zu pumpen als den keller? wegen den wasseradern die sich ja bilden können ???

danke im vorraus
gruß steffen





Im Moment können Sie pumpen, wie sie wollen, das Grundwasser drängt nach.
Also: Zwecklos.
Sinnvoll ist es nur, im Keller den Pegel zu begrenzen.

Grüße vom dauerfeuchten Niederrhein



[forum 159602]



danke für die antwort
wie soll ich den pegel im Keller begrenzen ?
durch pumpen etwa ?