Pilz Befall im Keller




Hallo,
Siet numehr 2 Jahren saniere ich nun unser 100 Jahre altes Fachwerkhaus. Das Haus hatte einen Schwamm Befall im 1. OG. Vor einer Woche habe ich nun Pilz im Keller an der Decke entdeckt. Der Keller ist bedingt durch die Hochwasserlage stets feucht oder je nach Wasserstand auch mal 50 cm unter Wasser. Die Fenster sind immer geöffnet, auch eine Keller Tür gibt es noch nicht. Derr Pilzbefall trat nun aber unter der Kellerdecke und an der Kellertreppe auf.
Ich habe jetzt ersteinmal einen Kondensattrockner aufgestellt. Da die Feuchtigkeit jedoch vom Fluss kommt kann das nicht die Lösung sein.
Frage: Um welchen Pilz könnte es sich handeln?
Was kann als Sofortmaßnahme unternommen werden?
Kann man den Pilz erst einmal mit einem Brenner behandeln, um eine Sporenausbreitung zu verhindern?

Vielen Dank für Eure Hilfe



Wo ist das Substrat?



Das Bild gibt leider nicht so super viel her, aber wenn das rostbraune Sporen sind, dann käme als mögliche Lösung auch der Echte Hausschwamm in Frage. Obwohl er auch "Mauerwerksschwamm" genannt wird, braucht er trotz allem auch ein organisches Substrat. Hierfür käme zum Beispiel darüber liegende Fachwerkschwellen oder Dielenböden mit Lagerhölzern in Frage.
Erste Maßnahmen m. E. sind Ursache feststellen (lassen) und beseitigen (lassen), anschließend Pilze mit Fruchtkörper und Sporen fachgerecht (!) beseitigen (lassen).
Wenn darüber liegende Bauteile der Ausgangsschaden sind, eine Feuchtesperrzone oberhalb des Gewölbekellers einbauen. Ich vermute (Annahme, keine Tatsache) dass die hohe Feuchte im Keller, über Luftfeuchte und stark erhöhte Holzfeuchten im EG-Fußboden für den Befall gesorgt haben. Alles genauere und weitere kann man nur mit einer Ortsbesichtigung klären
Grüße aus Leipzig
Martin Malangeri



noch ein Paar Details..



Danke schon mal für die Antwort.
Über die Nahrungsgrundlage habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Organisches ist in dieser Gegend nicht zu finden. Das Fachwerk fängt erst ab 1. OG an. Im Zuge der Sanierung der Estrich und Sand auf der Gewölbedecke entfernt wurde neu mit Bitumenbahn und WU Beton vergossen.
Ich stelle mal noch ein anderes Bild mit ein.



noch ein Bild





Pilz an Kellerdecke



Hallo, habe jetzt auich solch einen Pilzbefall in einem haus festgestellt und niemand kann mir sagen welcher Pilz dies ist! Haben Sie bereits rausbekommen,was das für ein Pilz ist???



Das schaut nach Kellerschwamm aus! Sie brauchen fachliche Hilfe



Entweder Herr Malangeri - planen + bauen mit holz
Sachverständiger Holzschutz
Dittrichring 17
04109 Leipzig
Sachsen
Tel 0341/3025918
Fax 0341/3025937
.
oder wenn der nicht kann www.dhbv.de unter Sachverständigen und Ihre Postleitzahl suchen.