Gemauertes Loch im Keller - wofür?

24.03.2011



Wertes Forum,

ich lese schon länger mit und habe nun auch mal eine Frage:

Wir haben in Berlin Pankow ein Haus von ca. 1900 gekauft. Es hat Vollziegelwände, innen teilweise Fachwerk, Ziegelboden im Keller und daselbst, im größten Kellerraum (25qm)genau in der Mitte eine rechteckige Öffnung, ca. 30*50cm weit und 60cm tief, die mit gesinterten roten Ziegeln ausgemauert ist.

Wir fragen uns nun, was das sein soll? Das Haus war ursprünglich mal ein Restaurant, der Keller laut alter Zeichnung ein Bierkeller. War das vielleicht ein Eisbehälter? Ein Auffangbecken für Kondenswasser? Dazu ist der Kellerboden allerdings nicht geeignet. Kann es sein, dass dort früher ein Brunnen war?

Der Boden der Öffnung klingt dumpf und hohl, soll ich mal nachsehen oder besser nicht?

Es wäre schön, wenn die Community einen Tip hätte, bevor ich das "analysiere".

Danke
Christian



...



... kann schon sein, daß das eine Art Abfluss war. Nachschaun würd ich trotzdem nicht, wenn Du den nicht gerade planst zu reaktivieren. Der Größe nach würde ich aber eher von einer Schöpfmulde ausgehen ( ... falls mal ein Fass auslief, oder aber die Plörre schlecht geworden ist ), ähnlich einem Pumpensumpf von heute.

... Schon mal einen Eimer reingestellt?



So



was habe ich auch im Keller.
Da sammelt sich bei Regen Grundwasser und wird dann schön abgepumpt.Mach den Schacht schön sauber und dann eine abnehmbare Eisenplatte darüber.



Schacht



Eine Revisionsöffnung für eine Grundleitung?



Danke soweit



Danke schonmal für die Antworten.

Eine Grundleitungsöffnung wird das nicht sein, da diese schon immer (ich habe noch die Pläne der Entwässerungsplanung von 1910) im Nachbarraum parallel zu diesem verlaufen ist und läuft.

Einen Eimer habe ich noch nicht reingestellt, warum?
Der Keller ist ansonsten recht trocken, Grundwasser läuft da bei Regen bislang nicht rein.

Ich werds erstmal wieder zu machen - bevor noch jemand reinfällt.

Danke
Christian



Eimer ...



nur um zu sehen um das mit der Schöpföffnung bei Verwendung eines Eimers realsitisch scheint ...



Loch im Boden



Hallo Christian,
da es sich hier um einen ehemaligen Bier / Getränkekeller handelt wird dies ein Schöpf bzw. heute würde man Pumpensumpf sagen. Damals wurde evt noch mit Natureis gekühlt und man wollte nicht immer durch das Wasser laufen.
In diesem Loch konnte man von Zeit zu Zeit das Wasser wie auch immer aufnehmen und wegschütten/pumpen. Bei vielen Hochwasser gefährdeten Häusern sieht man so etwas z.B. mit einer schon insatlierten Pumpe.
Wasser soll raus, Pumpe einschalten, Das Wasser läuft zum niedrigsten Punkt und die Pumpe läuft nicht trocken.


Gruß
HD