Keller, Küche, Hohlraum, füllen, Beton

02.05.2013



Hallo Leute,ich bin neu hier!
Meine Frage ,ich bin jetzt auch stolze Besitzer eines Fachwerkhauses.
Unter der Küche Ca.12 Quadratmeter befindet sich ehemalige Keller aber es wurde ganz frühe zugestütet.Das Problem der Boden unter der Keller ist der masend kalt es hilft nicht mal richtig heißen!Ich habe kürzlich von de Seite etwas aufgemacht und rein geschaut.Es ist teilweise 50 cm und teilweise 20 cm Holhlraum.Das ist allerdings das was ich sehen konnte.Ich habe jetzt die Wahl.Soll die Hohlräume mit Flüssigbeton füllen lassen,oder soll mit Einblasdämmung füllen?Was ist besser?Welche Verfahren ist wegen der Kälte wirksamer ?
Bitte um Ihre Hilfe!!!

Danke voraus !!!



Hallo



Adnan - ist das ein Steingewölbekeller oder wurde er später mittels Hohldielen abgedeckt. Ich glaube nicht, daß die Dämmung des Hohlraumes Dein Problem löst. Wie ist denn dein Fußboden in der Küche aufgebaut ?



Der Hohlraum ...



... kann der Luftraum zwischen dem Keller-Deckengewölbe und dem EG-Dielenboden sein (falls vorhanden). Dann ist er eventuell geplant von außen belüftet worden, was zu Zugerscheinungen durch die Dielenritzen führen kann.

Grundsätzlich müsste die gesamte Einbausituation der Bauteile gegen Erdreich einmal begutachtet und aufgenommen werden, um alle Maßnahmen, die mit diesem Problem zusammenhängen, planen zu können. Z.B. die Frage der Abdichtung gegen Bodenfeuchte, Spritzwasser im Sockelbereich etc.

Den Hohlraum mit Beton oder einem feuchteresistenten, mineralischen Dämmmaterial zu verfüllen, kann eine sinnvolle Maßnahme sein, über die aber erst entschieden werden kann, wenn die Randbedingungen geklärt sind und dazu passen.

Wo befindet sich Ihr Haus in Bonn? Wenn Sie Fragen zur Sanierung haben, können Sie sich gerne mit mir in Verbindung setzen.





Hallo,danke für deine Antwort!!!
Die Fußboden von der Küche ist ganz normal Betondecke!!
Ich weiß es nicht wann das nachträglich gemacht worden ist.Es entspricht nicht die Normen von heute.der Vor Besitzer konnte mir keine Angaben dafür machen,weil der angeblich nicht wußte.
Ich habe mit eine Bauführer darüber geredet und der meine,die Hohlräume nachträglich mit Beton füllen würde meine Probleme nicht lösen..Daher bleibt mir nur das Einblasdämmung ,wieviel das helfen würde ist ungewiß..
Was schlagen Sie vor???
Danke