Kellerfenster

30.01.2012



Hall liebe Gemeinde!
Nachdem nun auch bei uns der Winter eingekehrt ist und ich bemerkt habe,wie eiskalt es aus dem Kelleraufgang in mein Treppenhaus zieht,stellt sich mir nach Begutachtung der alten Holzkellerfenster die Frage:
Neue Kellerfenster mit Einfachverglasung oder Isoglass?
Der Keller wird nicht genutzt,außer Lagerung für Eingemachtes und Wein.
Die Kellerdecke ist nicht gedämmt(Kappengewölbe).Und lohnt sich der Aufwand für einen Keller die Fenster mit einem Segmentbogen zu versehen,da die Stürze ebenfalls gewölbt sind?



Also wenn



.. es mein Keller wäre würde ich die Decke dämmen und den Luftzug durch geeignete Maßnahmen verhindern.
Ein warmer Keller ist nichts für das Eingemachte und den Wein ;)
Also Decke dämmen und irgendwie eine gut gedämmte Tür zwischen Keller und Wohnraum einbauen.





Also eine Dämmung der Kellerdecke vom Keller aus,kommt für mich nicht in Frage.Ich möchte das schöne Kappenmauerwerk nicht zukleistern.
Außerdem will ich den keller ja nicht beheizen.Allein durch neue Fenster wird der Keller ja nicht wärmer werden.Es soll nur Zugluft,die durch die einfachen Fenster zieht,fernzuhalten.Die Frage war ja Isoglas oder nicht.
Gruss Steffen



Ok



dann nur die gedämmte Kellertür.
Hätte gedacht das Sie auch kalte Füße haben.
Fenster austauschen bringt dann erst recht nicht das was sie wollen. Einen echten Keller und keine Zugluft aus dem Keller.



Kellerdecke dämmen..



..würd ich wenn auch eher von oben , falls Hohlraum unter Dielen (?) vorhanden .
Wenn Kellerfenster abgängig sind , würd ich auch 2fachIso empfehlen - kalt bleibt der Keller doch , aber Zugluft wech !
Anstelle von Stichbögen auch aufgesetzte Holzbögen anbieten lassen - könnte auch eine Lüftung integriert werden ..
Gruß aus Minden
Jürgen Kube
FensterEcke Brüggemann + Kube ZiMMEREi



Das Kellerfenster



auf jeden Fall isolierglas, um Kondenswasser zu reduzieren, somit auch die Luftfeuchte und die Lebensdauer des Fensters zu verbessern.

Kappengewölbe: Statt Isolieren lieber in (Wein-)keller gehen und sich am Gewölbe ergötzen ;)





Danke erstmal für Eure Meinungen.Werde mich,wenn es wieder wärmer wird,um neue Kellerfenster kümmern.Bitte nicht schlagen,aber es werden wohl Kunststofffenster werden.Es sind immerhin 8 Stück.
Danke Euch
Gruss Steffen



Die



Kunststofffenster geben dem Wein seine besondere Würze.


;-)

Aber immer noch besser als schimmelige Fenster.





Kunststofffenster geben dem Wein seine besondere Würze.


;-)

Aber immer noch besser als schimmelige Fenster.

hallo altes haus
Ich bin sonst kein Freund von Kunstoffenstern und Kunststoff allgemein bei der Altbausanierung.
Aber hier im keller sehe ich das eher praktisch,da der keller auch nicht puptrocken ist.
Genauso sehe ich das bei Dachfenstern.Da greife ich persönlich auch lieber auf Kunststofffenster zurück,weil ich oft genug schimmlige Dachfenster aus Holz sehe.Besonders die Ecken der Flügel.Und selbst dann,wenn die Fensterverkleidungen richtig angebaut wurden.Aber meistens werden die Futter ja als rechteckiger Kasten ausgeführt.
Gruss Steffen