Betondecke auf Keller

01.10.2006



Liebe Leute, in meinem Fachwerkhaus steht eine Bodensanierung an. Mein Tiefbauer sagt: Die Muttererde und die Balken weg, dann Sterodur, Folie und Beton drauf gegossen, armiert mit Q 188 Matten. Ich habe zwei Probleme, abgesehen davon, das die Maeriealien mich nicht gerade glücklich machen:
1. Wird die Kellerdecke das aushalten?
2. Kriegt der ansonsten ja Feuchtigkeit gewohnte Keller durch die Feuchtigkeitssperre nicht zuviel Feuchtigkeit?
3. Muß ich mit Schimmelbildung rechnen?

Hat einer von Euch Erfahrungen oder Ideen?





Sehr geehrter Herr Phl (scheint wohl nicht ganz vollständig zu sein),
die Beschreibung des Bestandes ist etwas unklar. Sie schreiben, "wird die Kellerdecke das aushalten?".
Ist ein Kellergewölbe o.ä. unterhalb des Erdgeschoßbodens?
Dafür sollte dann unbedingt ein statischer Nachweis erbracht werden, einfach ein paar Bewehrungsmatten einlegen, ist oftmals nicht ausreichend. Ich kann Ihnen gerne einen Statiker aus Solingen/wermelskirchen, mit dem ich ähnliches, wenn ich es denn richtig verstanden habe, durchgeführt habe. Die Maßnahme diente damals zur zusätzlichen Sicherung des Gewölbes, weil ein Widerlager fehlte.
Mit freundlichen Grüßen
Bernd Kibies