Im Bruchsteinkeller steht 1 m hoch Wasser

28.02.2011



Hallo gutem Morgen
Wir sind auf haussuche und hatten am we einen Termin. es handelt sich um ein haus um 1900 in direkter nähe einer talsperre als wir uns den Keller amsahen war ich vollkommen verunsichert es handelt sich um einen Bruchsteinkeller in den regelmäßig bis zu 1 m hoch das wasser steht.... Die wände sind verputzt worden und der boden mit Beton ausgegossen wo sich mehrere löcher befanden damit das wasser ablaufen kann.der Putz schlägt mittlerweile blasen und es ist sehr muffig. Außerdem hat das alte Fachwerk eine außen Isolierung bekommen in "ziegelobtik".

nun meine fragen

darf sowas in einem keller passieren ???
was können die folgen sein ???
wie saniert man sowas oder lässt man es ????

zur außenisolierung

man hört hier und da das grade fachwerk atmen muß ist eine solche isolierung sinnvoll??

vielen dank schonmal

lg annika



Ich kann



nach Deiner beschreibung nur raten, Finger weg von so einem Finanz- und Nervengrab. Weitersuchen!