Welches Verfahren für Haustrockenlegung nehmen?

16.11.2008



Guten Abend,
wir haben an den Wänden zur Nordseite bei uns im Keller große Schimmelstellen gesehen und müssen vermutlich über eine Haustrockenlegung nachdenken. Unter http://www.haustrockenlegung.net/trockenlegungsverfahren/3-verfahren-der-haustrockenlegung-4.htm habe ich schon etwas über die unterschiedlichen Verfahren gelesen, aber alle haben doch Vor- und Nachteile. Welches würdet Ihr empfehlen, oder bzw. gibt es sogar noch andere?

Lieben Dank im Voraus!
Beate





Hab mir den Verweis zur Internetseite mal angeschaut.
Mir ist aufgefallen das unter der Elektrophysikalischen Trocknung der Name des Herrn Bromm steht. Nun ich weis nicht ob Ihm das so recht sein wird. Hier entsteht der Eindruck "Er" der Herr Bromm würde für diese Seite und deren Inhalt mit verantwortlich zeichnen?!!

Ihnen Beate würde ich Raten sich mit einem Bauingenieur oder Architekten zusammen zu setzen um einen Konzept zu erarbeiten. Zumindest aber einen Fachunternehmer mit nachweisbaren Referenzen auf diesem Gebiet zu beauftragen.

gruß



Auf diesen Seiten konnte ich von mir nichts finden.....



Dies hätte auch nicht meine Zustimmung.
Mir erscheint dies alles ein wenig verworren.
Aufgefallen ist mir auch noch, dass auf den Bildern zwar eine Bohrlochinjektion zu erkennen ist, jedoch sehe ich keinen Feuchteschaden.
Nun ja....
Die Leute mögen gute Trockenleger sein, aber wenn schon jemand mit allen Verfahren - also auch die "elektrischen" mit anbietet, da bekomme ich schon "Bauchschmerzen".



Ursache?



Hmmm - ich vermisse da erst mal die Ursachenanalyse. Kommt die Feuchte von aussen, unten oder innen (Kondenswasser)?

Bevor das feststeht, würde ich mich nicht in Unkosten stürzen.

Wenn Sie zum Beispiel im Keller waschen und trocknen, oder die Kellertüre immer offen stehen haben, und daneben ist der Eingang zum Bad (ist so bei mir), und im Keller ist nie ein Fenster offen, dann kann die Feuchte auch mal von innen kommen. Oder im Keller ist das Fenster immer im Sommer offen, im Winter aber zu - auch so ein klassischer Fehler.

Gruss
stt



Ich habs auch gesehen



das Foto ist von: "brommeddi" ;-))
Ansonsten sehe ich es wie meine Vorredner. Erst die Ursache finden, dann planen und erst danach handeln.



Feuchtigkeit



Hallo Beate,

ich habe des öfteren bei Ihnen zu tun, wenn Sie möchten das ich mir das mal ansehe und analysiere woher die Feuchtigkeit kommt rufen Sie mich an. Informieren können Sie sich aber erst mal hier:

http://www.porofin.de/POROFIN_INFOMAPPE_PMD.PDF

Gruß Ralf





Der Vorschlag wäre gut.
Wenn nicht schon im Vorfeld das Ergebnis fest stünde?!
Hier muß mit...Poro....Sperre....da.....40Jahre.....alles andere können sie vergessen.



Wörterrätsel?



Na hallo Herr Schröters, haben Sie ein neues Feld der Betätigung gefunden? Viel Erfolg.