Fußbodendämmung über Gewölbekeller

01.04.2009



Hallo erstmal,

Habe jetzt die ganze Nacht im Forum gestöbert, werde aber trotzdem nicht richtig schlau. Das Thema scheint ja viele zu beschäftigen.
Da der letzte Winter einer der härtesten seit langem war, und es vom Gewölbekeller zum Wohnzimmer wie Hechtsuppe zieht, will ich unter dem Dielenfußboden meines Wohnzimmers, unter dem ein kleiner Gewölbekeller liegt dämmen.
Die Hölzer auf denen die Dielen liegen sind völlig intakt und trocken.
Der Gewölbekeller hat nur leichte Salzausblühungen auf den Sandsteinen ist aber relativ trocken.
An den Seiten des Raumes ist der Abstand von den Dielen bis zur Lehmschicht des Gewölbekellers ca 10 cm.
Am höchsten Punkt des Gewölbekellers ist der Abstand nur ca 2 cm.

Ich dachte an eine Diffussionsoffene Schüttung mit Glasschaumschotter. Leicht verdichten. Darauf, bzw. dazwischen dann wieder Balken und darüber dann meine 4 cm Kieferndielen.

Ist dies so zu empfehlen?
Hat jemand Erfahrung mit Glasschaumschotter?
Gibt es eine bessere Dämmschüttung?

Vielen Dank,
Neckarindianer



Hugh!



Ich wusste nicht, dass es am Neckar Indianer gibt!
1. der Winter kann nicht kalt gewesen sein: Fragen Sie Al Gore! Der weiß es besser!
2. wird die Dämmerei nichts bringen.
3. Was machen Sie, wenn Sie "dämmen" und die Hechtsuppe zieht weiter?
4. Was machen Sie , wenn die intakten Hölzer auf Grund Ihrer Maßnahme Schaden nehmen? (never change a running system)
5. Kann die Hechtsuppe auch wo anders her kommen?

FK



Na,



hier werden Sie geholfen!

Klasse, Florian. Kommt Dir nicht manchmal doch in den Sinn, daß sich Deine Gedankenwelt (z.B. Pos.1) nicht jedem erschließen könnte?

@ Indianer

Natürlich sollte, so es vom Keller her zieht, die Winddichtigkeit hergestellt werden. Die eventuellen Fugen also z.B. mit Lehm verstreichen.

Über einem im Wesentlichen trockenen Keller sollte die Glasschotteridee funktionieren. Die Dielen aber bitte nicht lackieren oder wachsen, mit einem reinen Fußbodenhartöl sind sie noch recht dampfoffen.

Hugh

Thomas



Nichts tun ist auch keine Lösung!



Hat den jemand Erfahrung beim Dämmen mit Glasschaumschotter oberhalb eines Gewölbekellers?
Oder gibt es eine bessere diffusionsoffene Dämmschüttung?

Hugh!



Kork...



...wäre denn auch nur begrenzt verrottungsfest.

Der Glasschaumschotter ist für die beschriebene Einbausituation optimal. Sollten Sie eine Sperre gegen aufsteigende Feuchte einbringen wollen, wäre freilich auch Korkgranulat eine gute Lösung.

Grüße

Thomas



Sperre gegen aufsteigende Feuchte



Vielen dank Thomas,

Sehr viele Möglichkeiten mit einer Schüttung zu dämmen scheint es ja nicht zu gben.
Ist den Glasschaumschotter, sofern keine Sperre eingebracht wird überhaupt diffusionsoffen?
Wie ist den der Dämmwert einer solchen Glasschaumschüttung?

Nekarindianer



Dazu...



...sollten Sie besser den Hersteller konsultieren, er kennt sein Material am besten.

Grüße

Thomas



Ebenfalls



könnte man Thermofill oder Thermofloor Perlite verwenden.

Grüsse Thomas