Keller mit Lehmboden - trocken legen?

25.01.2012



Hallo,

ich habe ein altes Haus (1901) gefunden das mir sehr gefällt und ich es gerne kaufen würde. Allerdings hat das Haus ein Lehmboden in Keller mit weissen Flecken (Schimmel?) Der Keller ist nicht besonders hoch. Ich würde den Keller trocken legen, so dass wir keine Tür zum Keller benötigen - aber wie? und geht das überhaupt?
Ich bedanke mich sehr für eine Antwort,


A.



Flecken



Ohne die Flecken zu sehen,kann man kaum was dazu sagen. Lehm als Mineral kann klatschnaß sein,aber schimmelt nicht. Müßte also irgenwas organisches darauf sein. Oder sind es am Ende Kalkflecken? Ein Foto wäre dazu hilfreich.
Ohne die Situation genauer zu kennen,würde ich den Keller doch mit einer Tür vom restlichen Haus thermisch etwas trennen,ist er doch so hervorragend als kühle,frostfreie Lagermöglichkeit für allerlei Lebensmittel geeignet.

oder?



Kellerboden



Die Flecken können eine Schimmelpilzart sein, aber auch Salze aus dem Lehmboden, die auskristallisiert sind oder auch Putz oder Mörtelreste aus den Fugen der Wände oder Gewölbedecke (?). Genaues lässt sich nur vor Ort vor ermitteln.

Eine Kellertrockenlegung beginnt mit der Frage, woher die Feuchtigkeit kommt und welche Art von Feuchtigkeit es sein könnte: normale Bodenfeuchte, Bodenfeuchte durch eindringendes und versickerndes Regenwasser, manchmal hochanstehendes Grundwasser etc. Auch das lässt sich nur vor Ort detektivisch ergründen, indem größere bauliche Zusammenhänge betrachtet werden.

Einen feuchten Keller in einem Altbau kann man manchmal auch mit vertretbarem Aufwand nicht "trockenlegen", weil er zur Struktur des alten HAuses gehört. Feuchtigkeit, die man "einsperrt" oder "absperrt" mit Beschichtungen, Verputzen etc. sucht sich ihren Weg und tritt an anderer Stelle zutage.

Ich kann Ihnen anbieten, vor Kauf des Hauses eine Besichtigung im Sinne einer Immobilienkaufberatung durchzuführe. In diesem Zusammenhang lassen sich Bauschäden, Sanierungsstau und etwaige Sanierungskosten bereits abschätzen.

Ich sende Ihnen eine Email mit einer Übersicht meiner Leistungen zu. Oder Sie rufen mich vorab einfach einmal an : 02253-544310 oder 0175-1528505



Das sehe ich anders



Warum sollte man einen feuchten Keller nicht einfach "trockenlegen" können?
Jetzt bleibt zwar die Frage - welcher Aufwand ist gerechtfertigt oder wie ist die Nutzung?
Es ist auch egal ob die weissen Flecken Salz oder Schimmel sind, denn der Boden sollte dann ja auch "dicht" und evtl. auch gedämmt werden!
Also erst mal die Fragen beantworten: wie ist die Nutzung vorgesehen.