Feuchter Keller

16.02.2014 Nicole



Hallo Zusammen

Nachdem ich mich aus gesundheitlichen Gründen in letzter Zeit nur noch um das aller notwendigste Kümmern konnte habe ich jetzt ein neues Problem:

Unsere Gasheizung (steht im Keller) ist ausgestiegen. Deshalb wurde sie anscheinend mehrmals entleert. Diese I.... haben aber keinen Schlauch an die Heizung angeschlossen sondern einfach das Wasser in den Keller laufen gelassen - Naturboden.

Ich habe darauf festgestellt, dass es im sonst relativ trockenen Keller extrem feucht ist und an einer Wand hat sich auch ein bisschen Schimmel gebildet.

Was ratet ihr mir jetzt: Soll ein Heizgerät reinstellen oder ein Trockengerät. Da bei den momentanen Wetterverhältnissen Lüften alleine nicht erfolgversprechend sein dürfte.

Was mache ich mit meiner Bruchsteinwand (leichter und vor allem frischer Schimmelbefall)?

Vielen Dank für Eure Unterstützung

Liebe Grüsse
Nicole



nasser Keller



Jeder Heizungskeller mit einer Warmwasserheizung sollte neben einem Wasseranschluß auch einen Abwasseranschluß (Bodeneinlauf oder Ausgußbecken) haben. Das Wasser beim Füllen oder Entleeren ausläuft wird noch öfter passieren.
Wenn kein Anschluß mehr möglich oder zu aufwändig ist kann man sich mit einem Schöpfloch bzw. einem kleinen Pumpensumpf (das ist ein Loch im Kellerfußboden in den eine Tauchpumpe hineinpasst) behelfen. Der Fußboden im Heizungskeller sollte natürlich dicht sein. Da reichen schon 5 cm Estrich direkt auf dem Boden eingebaut und geglättet.
Lüften ist gerade bei diesem Wetter erfolgversprechend da die Außenluft trocken ist. Man muß sie nur aufheizen.



Nasser Keller



Hallo Herr Böttcher

Der Teil, in dem die Heizung steht (ca.20 % des Kellers) ist betoniert. Die Heizung steht nicht im nassen. Die Heizung hat einen Hahn, wo das Wasser abgelassen werden kann, nur sollte dort ein Schlauch (auch vorhanden) angeschlossen werden!!! und dann könnte MANN (in diesem Fall) das Wasser problemlos in den Ablauf vor dem Kellereingang leiten.

Wir hatten den Keller ja auch soweit trocken wie das mit einem Naturboden / Lehmboden Hanglage und Wetter möglich ist.

Nur jetzt ist es nass, da es bei uns in den letzten Tagen auch massiv geregnet hat, kann das Wasser wahrscheinlich auch nicht so gut weg.

Aber wenn ich Sie richtig verstanden habe, heizen und lüften. Werde ich morgen also sofort organisieren Vielen Dank und e guete Start in die neue Woche.
Grüsse
Nicole



Entgegen verschiedenen Meinungen



hier im Forum habe ich den Rat mit Heizen und Lüften befolgt und meinen Keller wieder trocken.

Vielen Dank für den Rat.

Ich wünsche Allen einen guten und erfolgreichen Tag.
Nicke