keller




hallo,
habe einen feuchten Gewölbekeller unter dem haus, ca 70qm groß.
mir wurde der tip gegeben mittels einem feuchtigkeitsmesser und einer Entlüftung ( der den entlüfter steuert) könnte ich den raum luft- Feuchtigkeit entziehen!? hat jemand von euch damit erfahrungen gemacht?



Keller



Hallo Dirk,
wenn Du den Keller als Keller (klingt blöd) nutzen willst, dann laß ihn so wie er ist in seinem Feuchtegleichgewicht. Falls die Feuchte kapillar nachströmmt, verpulverst Du nur Strom und akkumulierst Salze in den Wänden.

Viele Grüße
Georg



Hallo Dirk



da gibt es eine Steuerung ES1 ich glaube Fa. Zila oder Zilka für einige hundert Euro ohne Lüfter.(kann dir Ansprechpartner raussuchen wenn du willst) Aber ob das Sinn macht?
Diese mißt innen und außen die Temp.und relative Feuchte und kann dann jeweils die absolute Feuchtigkeit berechnen und die Lüfter entsprechend steuern lt. Hersteller.

Wird dir aber nur bei Kondensfeuchte was bringen! Sollte die Feuchtigkeit von außen durch die Wand kommen dann vergiß es.

Gruß Marko



Nutzungsvorstellung??



Aus der Betrachtung der Nutzungsvorstellung heraus, wird sich die nachfolgende Lösung erst ergeben müssen.
Bei reiner Vorratsnutzungs sollte es so bleiben wie es ist.
Steht jedoch eine Umnutzung im Blickfeld, so ist da natürlich eine ganz andere Lösungsvariante zu suchen.
Pauschaliert kann man aber hier eigentlich keine fundierten Aussagen treffen, denn dies geht nur mit einer präzisen vor-Ort-Begehung.

Grüße Udo



@ Marko



Interessanter Tip mit dieser Feuchtesteuerung, kannst Du die Kontaktdaten 'mal in's Forum stellen?

Im Keller würde ich (Salzproblematik) die Anwendung eher kritisch sehen, aber ich habe einen Fall, wo es passen könnte.

Grüße

Thomas



Na dann bitte schön



Sehr geehrter Herr Lindner,

vielen Dank für Ihr Interesse an unserer Entfeuchtungssteuerung.

Das Steuergerät ES1 ist ein netzbetriebenes Klimameßgerät (Wandgerät) zur Messung von Innen- und Außenklimawerten und dient gleichzeitig zur Steuerung von maximal 4 angeschlossenen Lüftern (2 x 230VAC, 2 x potentialfrei). Mit Hilfe zweier ebenfalls angeschlossenen Klimafühlern werden, getrennt für Innen- und Außenbereich, Temperatur und relative Feuchte gemessen.



Die Aufgabe des Gerätes und der integrierten Software, ist die Berechnung der absoluten Feuchte für INNEN und AUSSEN und der Vergleich beider Meßwerte. In Abhängigkeit des Vergleichsergebnisses erfolgt eine Lüftersteuerung mit Hilfe eines programmierbaren Schaltzyklus, mit dem Ziel eine Absenkung der Feuchte im Innenbereich zu erreichen und falsches Lüften zu vermeiden.



Zusätzlich werden frei programmierbare Grenzwerte für Temperatur (Frostschutz) und relativer Feuchte überwacht, und bei deren Überschreitung die Lüfter ausgeschaltet.



Nach der Entfeuchtung besteht die Möglichkeit die Steuerung über die Parametrierung-Moduseinstellung auf den Mode: Enthalpie geführte Steuerung zur energiesparenden Lüftung umzustellen. Ziel ist, nur noch zu lüften, wenn die Zuluft energetisch hochwertiger, oder gleich ist wie Innen. Der Nettopreis beträgt ohne Versandkosten 730,00€, Sensoren und Kabel und eine ausführliche Bedienungsanleitung sind im Preis enthalten.



Mit freundlichen Grüßen

Thomas Haug

ZILA Elektronik GmbH

Tel. 03682 8974 26

t.haug@zila.de




Freut mich wenn ich helfen konnte! Auf der Webseite von ZILA gibt es auch eine pdf dazu zum download.

@Thomas mit dem Salzen ist klar. Deshalb habe ich es ja nur bei Problemen mit Kondenswasser vorgeschlagen.

Gruß Marko



der keller



danke für die tips. klasse !
gruß dirk