Keller

06.03.2003 Schönau



Wir haben ein Fachwerkhaus, welches teilweise unterkellert ist. Dieser Keller soll nun eigentlich als kleinere Werkststt umfunktioniert werden. Die Kellerwände bestehen zum Großteil aus Feldsteinen. Die Wände, die nicht an der Hausgrenze liegen (teilunterkellert) sind extrem feucht. Dies würde ich gern ändern. Hat vielleicht jemand eine Idee, da mit Dränage da nix geht. Im voraus Danke



kellerausbau



Hallo,
bitte mal bei "Perlite.de" nachschauen, die haben eine Platte Aquabord, 12,5 mm stark, diese ist für Nassräume geeignet, z.B. als Vorsatzschale, vielleicht ist das was für Sie.
habe selbst schon ein Bad damit gebaut, tolle Lösung!

mit freundlichen Grüßen aus Luthers Geburtsstadt Harald Stöhr



feuchte keller



meine meinung ist: dauerfeuchte keller sollten nur von aussen durch geeignete mechanische verfahren trocken gehalten werden. eingriffe von innen, wie absperren, vorsatzschalen o.dgl. ändern nichts an der ursache sondern nur kurzfristig was an den symtomen. (ähnlich wie in der medizin). unter umständen wird die Feuchtigkeit nur nach oben verschoben, was dann für den rest des gebäudes nicht gut wäre. selbst wenn es anscheinend trocken ist wird Werkzeug und maschinen auf dauer ruiniert werden. so ein keller ist ideal für wein. kartoffeln und lagerobst. dafür waren sie auch gedacht. schöne grüsse von einem "feuchte keller" geschädigten. chr. bernard



Keller



Hallo !

Habe ihr Problem gelesen.Seit September 2002 ist der biologische Entfeuchtungsputz2010 auch in Deutschland zertifiziert.Dieser wird seit fast 50 Jahren zum Beispiel in Venedig angewendet.
Informieren sie sich über das Produkt(eine Revolution) doch einfach unter www.aerodurit.de.

Bei Fragen Ihrerseits stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung (auch telefonisch).

MfG
Thomas Milkau



Weinkellerbau-BUCH



Hallo!

Mein Bruder hat sich in den Kopf gesetzt, sich einen kleinen Weinkeller zu bauen. Demzufolge hat er als Geburtstagswunsch ein Buch zu diesem Thema geäussert.
Gibt es ein deutschsprachiges Buch, dass sich ausführlich, hauptsächlich oder vielleicht sogar ausschliesslich dem Thema Weinkellerbau widmet?
Bitte um sachdienliche Hinweise an "stefan.huber@mic.co.at", da ich dieses Forum nicht regelmässig besuche.