Estrich entfernen oder nicht

27.07.2005



Hallo,
wir haben ein Fachwerkhaus von ca. 1850. 1987 wurde ein Boden mit Estrich und Kacheln direkt auf die Kellerbalken gelegt.

Wir wollen nun einen Dielenboden einziehen. Nun zwei Fragen:
1. Sollen wir den Estrich entfernen oder lassen.
2. Der Keller ist ziemlich feucht. Sollen wir eine PE Plane oder Ähnliches einziehen (war der Vorschlag einer Zimmerei).

Vielen Dank für mögliche Tipps!
Annette Braun



Zementschwarte …



auf Balken können für die sensible Holzkonstruktion zum Tod führen - und nicht nur im Bereich Keller - Erdgeschoss; auch in höheren Gefiden.
Wenn es allerdings ein "alter" Kalkestrich ist - kann es sein, dass die "Schäden" sich in Grenzen halten.
Abdichtereien mit Planen, Tüten, Teerpappen und Ähnlichem - kann ich auch hier nicht empfehlen. Das bringt auf lange Sicht nicht das erwünschte Resultat - eher Verdruß. Feuchtigkeit schlägt sich an die Oberflächen und kann nicht ablüften - der Schaden ist vorprogrammiert.
Wenn Schüttungen in Hohlräume rein sollen (müssen müssen die nicht) sollte man Lehm, Kalk oder Splittschüttungen nehmen! Aber genaues kann man dann erst bei besserer Kenntnis der Örtlichkeiten sagen.

gutes Gelingen

Florian Kurz



Ferndiagnose



hier schlecht machbar. Grundsätzlich brauchen Sie für die Herstellung des Dielenboden keinen Estrich. Von daher kann er ruhig raus. Vielleicht muß er das sogar. Parkettleger fragen.
Inwieweit das mit dem Keller in direktem Zusammenhang steht kann ich von hier aus nicht beurteilen. Wie macht sich die Feuchtigkeit denn bemerkbar? Vermodern da bereits Balken? Haben Sie erhöhte Luftfeuchtigkeit und Geruchbelästigung im EG durch diesen Keller?

Wäre es grundsätzlich nicht sinnvoller den feuchten Keller als erstes zu optimieren?? Da wird doch Gebäudesubstanz massiv geschädigt, oder nicht?

Schöne Grüße



Zu Ferndiagnose



Ersteinmal vielen Dank für die Anwort!

Zu der Feuchte im Keller:
bisher stört sie uns nicht. Auch vom Geruch her ist es kein Problem. Wir haben etwa 80 cm dicke Fundamentmauern aus Bruchstein. Da der Keller ziemlich kühl ist, ist Kondenswasser doch unausweichlich, oder?

Ob Balken modern kann ich nicht beurteilen, da die Decke im Keller abgehängt ist. An einigen stellen haben wir die Platten enfernt. Dort sind die Balken zwar angefressen, scheint aber ein älterer Befall zu sein.

Vielen Dank nochmal
Annette Braun



Feuchte messen



und die Balkenköpfe überprüfen!



abgehängt?



Hallo
mit was sind die Decken abgehängt?
FK



Kellerdecke



Hallo,
abgehängt wurde die Decke mit einer Art Pappplatten. Diese haben aber einigen Abstand zu den Balken. Ist das wichtig?



Diese Pappplatten …



könnten in gewissem Masse auch Feuchtigkeit "vorhalten" , speichern und zum Feuchtepotential beitragen …

FK