Nasser Lehmkeller

06.05.2005



Hi,
habe im Keller einen Lehmboden, der absolut nass ist.
Ich würde da jetzt gerne einen Estrich einbringen.
Benötige ich da eine Genehmigung (Bauamt) ?
Gibt es eine Beschreibung, wie man sowas am sinnvollsten macht ?
Soll ja auch dicht werden.



nasser lehmkeller



hallo
als Fan von alten Sachen einen Estrich in den Keller bringen ist das kein Gegensatz???
ich würde erst mal schauen warum der Keller so patschnass ist.
dann das beheben, und dann wird er wieder trocken - ausser das Grundwasser ist gestiegen - dann hilft allerdings auch kein estrich

wenn der estrich reinkommt - dann steigt die Feuchtigkeit die Wände hoch

mfG

FK





Würde man da ne Genehmigung brauchen ?





hallo Uwe
gibt es eine möglichkeit die Feuchte abfließen zu lassen? bei meinem Keller ist das so, Wasser kommt, Wasser geht, dazu hat es extra Rinnen im Boden und ruhe is.
Dünner Estrich oder ähnliches ist bei mir auch im Keller, der hat seit Jahrzehnten Risse die sich bei Regen auf dem Boden abzeichnen.
Gruß
Hartmut



Ätt Uwe T



hallo,
nee ´ne Genehmigung braucht man nicht. ABER das wär mal ´ne Sache, wo die Genehmigung, vorausgesetzt die genehmigende Behörde hätte Ahnung, sinnvoll sein könnte.
Ferndiagnosen sind da nahezu unmöglich und die tollsten Glaubenskriege zum Thema schmücken die verschiedenen Foren.
Relativ sicher erscheint, daß ein Estrich nicht die Lösung bringen kann.
Grüße Lukas

Grüße Lukas





Also,

ich hör mal auf euch.
Ihr werdet schon recht haben.

Ich werd etwas ausschachten und Gehwegsplatten verlegen.
Bin ja schliesslich kein Schlamm-Treter :o)
Danke für die Antworten...





Hallo Uwe
So Nass? Obacht beim Ausschachten bei Lehm, könnte durchaus sein das dieser als Dichtung wirkt und sich das Feuchteproblem noch erhöht, aber dann könntest du vielleicht aus ein paar alten Paletten ein Flos bauen :-)
Gruß
Hartmut
Wenn es Nass bleiben darf wie wäre es mit ner Dünnen Schicht Kies