Komplett neuer Fussboden einziehen!

12.03.2006



Hallo , wir haben ein altes Haus gekauft unten ist es massiv gemauert , die erste Etage ist Ständerfachwerk.
In der Unteren Etage müsste ein Fussboden in einem Raum komplett erneuert werden . Das heist alles zum Kriechkeller Raus neue Balken einziehen und neuen Boden drauf.In duiesen Raum sollte später die Küche sein und ich möchte auf diesem Boden Fliesen. Welche Möglichkeiten gibt es da und besteht die möglichkeit eine Feste Decke dort ein zu bauen ? Wenn ja wie fange ich das am besten an ?? DEr Raum hat ca. 20qm !
Leider ist das von Nöten da sich Dort Herr Holzwurm eingeniestet hat und kräftig arbeitet :-)
MfG Bianca





Hallo Frau Hoppmann,

Ferndiagnose ist zwar etwas kritisch, aber laut Ihren Schilderungen würde ich sagen, dass Sie den alten Boden komplett entfernen und den neuen nach der selben Art und Weise wieder einbauen könnten.

Dieser Aufbau könnte ungefähr so aussehen:

Feuchteadaptive Dampfbremse
Balkenlage
Dämmung
Rauhspund 28mm oder OSB 22mm
Anhydrit- oder Fliessestrich

Wobei bei einer sochen Massnahme am besten ein Vororttermin
mit dem Handwerker Ihrer Wahl vereinbart werden sollte.

Grüsse Thomas



Wie



wäre es mit einer Ziegeldecke? Leicht selber zu verlegen. näheres unter www.ziegeldeck.de.
Soll wieder eine Balkenlage eingebaut werden, so empfehle ich auf die Fliesen zu verzichten und einen Dielenboden zu verlegen, halte ich in der Küche so wie so für den besseren Bodenbelag.



Alternativen



der Sichtweise von Fred Heim schliesse ich mich an. Wenn Holzbalken mit Dielung, dann sollte die auch sichtbar bleiben. Nicht nur aus gestalterischen, sondern auch aus Gründen der Materialeigenschaften (Holz nicht unnötig luftdicht versiegelt überm Keller einbauen).

Für einen Fliesenbelag im EG über einem Kriechkeller (? / Gewölbekeller?) würde ich auf Holz verzichten und einen massiven Aufbau wählen, etwa auf der Basis einer Blähtonschüttung mit einem sichtbaren Ziegelbelag.
Wie so ein Aufbau im Detail aussehen kann hängt aber auch von der Unterkonstuktion ab und von möglichen Quellen aufsteigender Feuchte. Man müsste genauer wissen, was das für ein Keller ist und welche Decke der hat.

beste Grüsse,
jh



Danke für die vielen Antworten.



Also es ist kein Gewölbe keller , dann hätte ich ein Problem weniger. der Fussboden ist deutlichst vom Kriechkeller aus zu sehen , einfach Balken , jedenfalls was mal davon da war , einige kleiner Stützen , oder Gewesenen Stützen , der Boden wurde schon an einige Stellen mit Holz verstärkt. Über den Balken ist sehr deutlich der Dielenboden zu sehen. Ich würde fast behaupten , es wundert mich nicht menn ich die ersten Dielen weg nehme und direkt in den Kriechkeller schauen kann. Die Zeichnung die ich von dem Haus habe ist von 1929 und da steht drüber Umbau zum Wohnhaus. Das Haus ist in den Fels gebaut , was man deutlichst im Keller sehen kann. Man kann dort einige Stücke Fels bewundern. Das Haus ist an einem Hang gebaut und dieser ist im Katasteramt als Weinberg eingetragen. Also , wenn es um 1900 schon Weinberge gab , und das im Sauerland , dann würde es mich nicht wundern , wenn dieses Ursprüngliche4 Haus mal eine Weinkellerei gewesen ist. Also wundert mich auch gar nicht wenn der Boden wirklich nur aus den Dielen besteht , weil irgendwie hatte ich so das Gefühl als ich im Keller " herrum kroch " und oben jemand durch diesen Raum ging als wenn sich die von unten zu sehenden Bretter bewegen. Oben in dem Besagten Zimmer liegt ein Teppich drüber , und den wollte ich nicht Hochreißen. Man muss sich ja nicht wie die Wandalen benehmen wenn man ein Haus besichtigt! Zumal schon in dem Gutachten über das Haus drin steht das der Boden hin ist , was man eindeutig an den Spuren des Herrn Holzwurmes auch erkennen kann.
Wie sieht das denn bitte mit den Dielen in der Küche aus ?? Ich habe ne Spülmaschine und habe schon des öfteren Wasser in der Küche gehabt , schadet das nicht dann dem Dielenboden ??? Oder kann ich den Boden so versiegeln das da nix passiert? Ohne Spülmaschine kann ich leider nicht , da ich ein heftiges Ekzem an beiden Händen habe , was bei viel Feuchtigkeit anfängt richtig zu Blühen. Also spülen ist nicht! Spülmaschine ist somit ein muss!
Der Keller ist Dicht , also es tritt nirgendwo Feuchtigkeit in dem Bereich des Kellers ein.
Und wie schaut das bei dem Dielenboden mit der Wärme aus ?? Zieht es nicht dadurch ??? Die Kellerfenster sind natürlich auch von "Anno Tobak" und ich möchte diese erst Später wechseln. Vileicht sogar wieder herrichten so das das wieder richtig schön neualt ausschaut!
Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen ! Im Vorraus Danke und auch vielen Dank nochmal für die hilfreichen Tipps.
Gruss Bibi "zukünftigvomWeinberg" :-)



Ziegeldecke



Hallo ich habe geschaut , das mit der Ziegeldecke scheint mir eine sehr gute Lösung zu sein. Das ist Praktisch , gut und wirklich leicht selber zu machen. Manno danke für den Hinweis , die Seite habe ich sofort gespeichert! Wie einfach ist die Welt wenn Frau hilfreiche Tips bekommt :-)
Gruss Bibi



Kein Problem, wenn man nett gefragt wird :-))



Ich würde mir das mit den Dielen allerdings trotzdem noch mal überlegen. Wir haben Dielen und eine Spülmaschine, allerdings war die bisher auch immer dicht und am Schlauch gibt es einen Sicherheitsverschluss und sie arbeitet mit sehr wenig Wasser.
Also 2 Möglichkeiten:
1. Ziegeldecke, Lagerhölzer, dazwischen eine Dämmung z.B. Zellulose oder Perlite und dann einen Dielenboden aufbringen. Ölen fertig und wunderschön.
2. neue Holzbalken, seitlich Leisten anbringen, Blindboden einbauen z.B. aus OSB, Dämmung einfüllen wie oben, Dielenboden ölen fertig.
Das ist es grob. Details müsste man allerdings noch klären. Aber wenns unbeding sein soll gehen natürlich auch Fliesen. ausreichende Dämmung nicht vergessen.



Ui gibt ja echt viele möglichkeiten



, da das ganzeja nicht einfach ist , werde ich es jetzt einfacher machen. Sobald wir den Schlüssel von dem Haus haben und anfangen zu renovieren , werde ich Fotos machen und diese dann einsetzten. Dann kann man sich besser ein Bild machen. Für weiter vorschläge bin ich aber auch vorher wirklich offen. Es ist ja nun auch wirklich nicht einfach was ich mir da so in den Kopf gesetzt habe *grins* Aber ich denke ein Lösung wird sich bestimmt finden und zwar eine Lösung mit der ich sehr zufrieden bin. Das mit den Dielen ist ne sehr gute Idee und ich finde es auch optisch sehr schön es wird auch bestimmt Prima zu meiner Küche in Rustikal passen , die ich nun mal habe und ganz bestimmt auch nicht hergeben werde *grins*Mal sehen wie ich was realiesieren kann. Und was mit meinem Spülmaschinen Problem auf konform läuft *lach* Auch finde ich die Idee mit den Ziegeln sehr gut, anfangs Dachte ich bis her immer noch an Terrakotta farbenen Fliesen ,,, aber mal sehen der Dielenboden geht mir gerade nicht mehr aus dem Sinn.- Vieleicht hat ja noch jemand ne Ahnung wie ich den gut versiegeln kan. So das meine Minna ( Spülmaschine) auch mal Trotzig sein kann! *grins*
Liebe Grüße Bibi



Dielen versiegeln



ist nicht gut. Ölen ist angesagt!



Dielen Ölen ???



Hallo , Hm, ist das mit dem Öl nicht ein bischen rutschig ? Welches Öl nimmt man da ??? Ich hatte auch schon was von Wachs gehört, ist das nicht so gut??
Würde mich auf Antworten freuen! Gruss Bibi