Dachkehle aus Bieberschwänzen

26.09.2012 Thomas



Hallo,

ich Decke zur Zeit das Dach an meinem Schweinestallgebäude mit der bekannten Tonfalzpfanne. Als Kehle habe ich zur Zeit noch als Provisorium das verzinkte Kehlblech.

Mir gefällt dies aber überhaupt nicht, zumal ich an vielen Lübeckern Stadthäusern die Kehle aus Bieberschwänzen gesehen habe.

Kann mir jemand die Unterkonstruktion dieser Kehlart erklären, ich bin für jede Hilfe dabkbar.





http://www.youtube.com/watch?v=XruGsfrUZ6g&feature=related



Dachkehle aus Bieberschwänzen



Vielen Dank für das Video, leider passt es nicht zu meinen Thema.
Das Dach ist mit Hohlziegeln wie sie überall in Norddeutschland zu finden sind, gedeckt.
Die Kehle ist aber mit Bierberschwänzen gedeckt und nicht einfach ein verzinktes Kehlblech.

Diese Art der Deckung ist mittlerweile sehr selten zu finden, meistens an restaurierten Stadthäusern, Villen, etc.

Habe im Internet ein Foto zur Dachkehle gefunden.



Na denn...



... halt hier:
http://www.modelldaecher.de/online/templatemedia/all_lang/resources/8._Erstellen_einer_gleichhueftig_eingebundenen_Biberkehle_in_der_Doppeldeckung_2___Biber___breit.pdf

Ich schätze mal, da hätte so mancher Profi seine Probleme...

Gutes Gelingen,
Sebastian Hausleithner



Oder...



... auch die sog. "deutsche" Version...

http://www.modelldaecher.de/online/templatemedia/all_lang/resources/6._Erstellen_einer_gleichhueftig_eingebundenen_Biberkehle__3_Biber_breit.pdf

sh



Dachkehle aus Bieberschwänzen



Vielen Dank, Herr Hausleithner.
Genauso ein Kehle meinte ich.Sobald ich fertig bin, werde ich ein Foto hochladen.