Kaufen oder Finger weg

11.01.2013 shovelhead



Hallo Zusammen

ich bin hier neu und hoffe auf Tips und Hilfe beim Kauf eines Fachwerkaus.

Ich habe da schon ein kleines Anwesen im Blick .

BJ 1740
es wurde vor ca 40 Jahren einmal sarniert
Strom ist alt
Heizanlage ist neuwertig 2007
Das Dach wurde vor 20 Jahren erneuert

Frage ?

ist grundsätzlich davon abzuraten ein solch altes Haus zu kaufen ?

Gruß
shovelhead



Die exakte Antwort...



... auf die konkrete Frage lautet: NEIN

Aber das hilft Dir auch nicht weiter...

Die Renovierungs-/Restaurationskosten eines alten Gebäudes können rein finanziell die Kosten für einen Neubau mächtig überschreiten, es hängt halt von Deinen Ansprüchen ab.

--> Mehr Input bitte...

MfG,
sh



Moin shovelhead,



mit den paar Info's lässt sich nix sagen, also bitte den link vom Expose hier posten (falls vorhanden), bzw. noch genauer ausführen.

Bis jetzt scheinen erstmal "nur" Wasser- und Elektroinstallation fällig zu sein.

D.h. für dich je Gewerk 2-3 Kostenvoranschläge einzuholen, die auch eure speziellen Wünsche berücksichtigen, dann seht ihr klarer, was neben dem Kauf noch für Kosten auf euch zukommen.

Auch ist nicht klar , ob ihr handwerklich geschickt seid, oder alles in Fremdleistung ausführen lassen wollt.

Vorteil alter Häuser ist neben der bewohnbaren Geschichte die sie beherbergen auch die Wohnlage. Passt die für euch?

Ein altes Haus braucht mehr Aufmerksamkeit, Fachwissen und Pflege, als ein neues. Ist das in eurem Sinn oder geht's nur um ein Dach über'm Kopf?

Grüsse, Boris



aber



auch das Umfeld ist wichtig. ist es ein goßer Hof im Außenbereich (beurechtlich gibt es da Einschränkungen) oder ein kleines Häusel mitten im Dorf. ist die Zufahrt gesichert - gibt es streibare Nachbarn (an die ist man dann die ganze Zeit gebunden) Mit denen sollte man schon mal irgendwie Kontakt gehabt haben, und wenn man sie nur nach der Geschichte im ort fragt, in den ma ja ziehen will.
Auch kommt es auf die Art der Sanierung vor 40 jahren an - da kann ebenso viel schief gegangen sein - kann aber auch vorteilhaft sein gegenüber einer neueren Sanierung vor wenigen Jahren.



Klare Antwort: Jein



Das wird euch aus der Ferne niemand beantworten können. Das hängt auch stark davon ab, was für ein Anwesen das denn genau ist. Allgemein würde ich aber sagen, dass man sich nur ein altes Haus kaufen sollte, wenn man alte Häuser toll findet. Denn nur aufgrnd des niedrigen Preises was altes kaufen und dann krampfhaft versuchen, daraus etwas Neubau-artiges zu machen wird nicht wirklich klappen.


Grundsätzlich haben alte Häuser den Vorteil, dass sie Geschichte haben, für mich deutlich hübscher und individueller sind und teilweise auch entsprechend zentral liegen.

Allerdings ist uU die Raumaufteilung nicht ohne weiteres mit modernen Ansprüchen zu vereinen (z.B. Raumhöhe und -größe, Anzahl der Fenster etc.). Und je nach Zustand kann man auch mal den merhfachen Wert für eine Sanierung ausgeben. Zudem geht, besonders in einem Fachwerkhaus, vieles nicht so, wie man es vielleicht vom Neubau gewohnt ist.

Ich würde empfehlen vor dem Kauf einen Sachverständigen hinzuzuziehen, der den Sanierungsaufwand beurteilen kann. Wenn nur Strom neu und ein bisserl Aufhübschen ansteht ist das was ganz anderes als wenn z.B. Fester ausgetauscht werden müssen oder gar Eingriffe an der Bausubstanz nötig sind.

Gruß,
Tina



Kaufen oder Finger weg



Erstmal Danke an alle die mr geantwortet haben.

zum jetzigen Zeitpunkt kann ich noch keine weiteren Infos geben.

Ich habe einige Fachleute aktiviert , die mal ein Urteil abgeben sollen .

Ich bin Handwerker und kann natürlich viel selber machen .

Falls ich es Kaufe werde ich mich an Euch zwecks Erfahrungsaustausch richten .

Vielen Dank
Gruß
Bernd