Hauskauf Zenker-Fertighaus 1975




Hallo

Ich habe mir heute ein Zenker Fertighaus angeschaut und überlege mir dieses zu erwerben.
Nur leider hört man oft schlechtes von Fertighäusern.
Dieses hat einen Vollkeller (trocken), kein unangenehmer
Modergeruch.
Meine Frage ist:
Gibt es bedenkliche Baustoffe die damals verwendet wurden?
(Möchte nicht das mir wärend der Renovierung die Haare rausfallen)
Sollte man über eine zusätzliche Isolierung der Aussenwände nachdenken, oder ist eine Verklinkerung schon gut.
Dachboden ist mit einer PE-Folie, Glaswolle, Pfannen gedeckt.
Ist heute noch up to date?

Viele Fragen die einen Kauf beeinflussen können.

Über die eine oder andere Antwort würde ich mich sehr freuen.

Gruß Florian



Vielleicht habe ich da eine Lücke,



aber was heißt damals?
Wenn es die Siebziger waren, dann viel Spaß. Das war wohl die Zeit der größten Bausünden.
Eine Unbedenklichkeitsbescheinigung / -erklärung seitens der Glaswollehersteller gibt es auch noch nicht so lange.

Gruß

Martin



Manchmal glaube ich,



bin ich blind beim Lesen.
Das Baujahr steht ja drin - sorry.

Martin



Ich stelle die Frage



einmal anders herum. Was könnte für den Kauf eines solchen Hauses sprechen.
Wir haben uns im forum schon mehrfach über die Problematik solcher Häuser unterhalten. Einfach mal ein bisschen suchen.



Wie entschieden ?



Hallo, ich würde wol gerne wissen wie du dich entschieden hast. Denn wir wohnen, allerdings zur Miete, seit einer Woche in einem Zenker - Haus und haben es von Grund auf renoviert. Bitte Antwort an meine E-mail addy, danke !!!!