kastentüren renovieren




Hallo,
heute sind wir auf ein kleines? Problem gestossen.
Zunächst die Situation:
in den letzten Jahren wurden in meinem Fachwerkhaus die Türen mehrmals gestrichen.
Das war der Standard in der ehmaligen DDR eben so.
Jetzt wollen wir die Farben abbeizen.
So weit so gut, doch wir sind uns nicht sicher wie wir mit den Türen weiter vorgehen sollen.
Farbe oder Lassur? Mir persönlich gefällt die Farbe des Holzes sehr gut, doch wie dies schützen? Die Türen sind aus Weichholz, also nicht Eiche oder so.
Oder andersgefragt, was habt ihr gemacht, wenn ihr solch etwas gemacht habt?

Klaus



Entlacken



Wir sind dabei, in unserem Bauernhaus alle Türen und Rahmen komplett zu entlacken. Ursprünglich wollten wir sie neu lackieren, doch wenn man sich beim Entlacken etwas Mühe gibt, hat man so schöne Weichholztüren, dass man sie nie wieder lackieren würde.

Wir Schleifen bis 180er Korn und reiben die Oberfläche anschließend noch einmal mit 0000 Stahlwolle ab. Das gibt eine samtig glatte Oberfläche, die anschließend nur gewachst wird. Das hat den Vorteil, dass man bei Bedarf, falls es in ein paar Jahren mal speckige oder verschmutzte Stellen gibt, diese partiell ausbessern kann. Betreffende Stellen mit Stahlwolle abreiben, neu wachsen, fertig.

Btw: Ich würde die Türen nicht mit Abbeize aus dem Baumarkt behandeln. Das gibt nur ein fürchterliches Geschmiere und die Sauerei kriegt man nur mit viel Mühe wieder komplett runter. Ich würde die Farbschichten mit Heißluft runterspachteln und den Rest schleifen.



speedheater



Hallo,

wenn die Türen noch halbwegs original , bzw. über 100 Jahre alt sind, dann ist mindestens die erste Lackschicht Leinölfarbe. Nur soweit runterkratzen mit der ziehklinge, oder Lackfräse oder Schleifmaschiene etc. und neu mit Leinölfarbe streichen. Sollte man wirklich Naturholztüren haben wollen, bitte bedenken, die alten Türen waren niemals als Sichtholz konzipiert, mit optischen Mängeln ist daher zu rechnen. Abbeizer würde ich von abraten.
gute Erfahrung habe ich mit einem speeheater gemacht. Gibt es ab ca. 250€ (110V !!) in den USA und ab ca. 500 € in EU zu kaufen oder evt. auch zu mieten.



Vorschläge



Zunächst danke für die Hinweise.
Mit heißerluft 18 Türen und deren Rahmen entfarben ist schon heftig.
Ich habe es versucht, doch denke ich, dass Chemie da hilft.
Nur was danach kommt, weiß ich noch nicht.
Wachsen kenne ich nicht. Dachte an Lasur, doch weiß ich nicht ob das zum Stil des Hauses und den Türen passt.
Manchesmal ist es schwierig eine gute und sinnvolle Entscheidung zu treffen. Es soll ja mindestens noch einmal 150 Jahre halten.

Klaus



Türen abbeizen



Ihr könnt es bei der schlechtesten Tür mit Abbeizbad versuchen oder euch das Ergebniss bei einer entsprechenden Firma ansehen.

Möglicherweise verziehen sich die Türen dabei, Leimverbindungen lösen sich oder das Holz leidet sehr stark und aufwendige Nacharbeiten sind erforderlich und gründliches Schleifen.

Evt Speedmaster gebraucht kaufen oder ausleihen-
das ist sicher schonender als Abbeizbäder, aber natürlich immer noch aufwendig.
Die Art der Oberflächenbehandlung kann erst nach Beurteilung der Türen mit roher Oberfläche festgelegt werden.
Vorher kann das nicht entschieden werden.

Andreas Teich



Bei 18 Türen



würde ich auch überlegen, testweise eine in die Laugerei zu geben und das Ergebnis beurteilen. Selber Abbeizen mit handelsüblichen Mitteln vor Ort ist definitiv die größte Arbeit. Bis die Pampe mit den Anstrichen von der Tür unten ist und wieder neutralisiert ist, hat man 2-3 Türen mit Hitze abgespachtelt.

Mit den Türrahmen wird es unter Umständen etwas problematisch. Viele alte Rahmen sind tragend. Das heißt, sie sind so kräftig gebaut, dass sie den Türsturz ersetzen. Einen Solchen Rahmen kann man nicht einfach ausbauen und in die Laugerei geben. Wir haben uns damit beholfen, zum besseren Entlacken nur die Bekleidungen abzunehmen.



Holzsichtige Oberfläche.



Folgendes Video mal anschauen, geht zwar um ein Fenster aber um die gleiche Aufgabenstellung. Entlacken und Holzsichtig erhalten.
Oberfläche eventuell nur Ölen, mir reinem Leinöl.
https://www.youtube.com/watch?v=_M_WIYgDChE