Erfahrungsbericht - dröhnende Kastenfenster

22.04.2010



Nachdem ich gerade in einer alten Diskussion von jemand gelesen habe, der über seine dröhnenden Kastenfenster jammert, möchte ich meine Erfahrungen zu diesem Thema doch gerne der Öffentlichkeit präsentieren.

Kurz zusammengefaßt: Kastenfenster dröhnen beim Vorbeifahren von LKWs etc. wenn der Kitt locker ist!
EInfacher Test: Fenster öffnen und sanft mit der Hand gegen Rahmen (oder noch sanfter) das Glas klopfen. Scheppert es, sitzt die Scheibe locker. Seit ich bei mir die Scheiben neu eingekittet habe (bei dreiteiligem Kastenfenster mit Oberlichten eine ziemliche Arbeit, vor allem da man als Amateur sicher nicht so schnell ist wie ein Profi) hat sich die Lärmbelastung enorm verringert!

Sitzen die Scheiben locker, können sie bei Geräuschen mit der richtigen Frequenz so richtig schön mitschwingen und es ist lauter als bei offenem Fenster. Weil auf die Idee aber anscheinend niemand kommt, werden täglich unnütz Kastenfenster der Altholzentsorgung zugeführt.



Kastenfenster



Hallo Kellerkatze


Es gibt noch einen zweiten Grund, warum (meine) Kastenfenster dröhnen:

Wenn die Scheiben alt aber fest sind und trotzdem dröhnen, liegt es daran, daß früher oft 2mm starke Scheiben verwendet wurden. Diese gehen bei vorbeifahrenden Fahrzeugen in Resonanz, je tiefer die Frequenz (LKW), umso besser der Effekt. Die Aussenscheibe fängt an zu schwingen und die innere Scheibe schwingt mit.

Ich hatte einen Teil meiner alten Kastenfenster bei einer versuchten Sanierung modifiziert: Einen Teil der Flügel (innen oder aussen ist in diesem Falle egal muß aber nur innen oder nur aussen sein) hab ich mit etwas stärkeren Glas (in meinem Fall mit 3mm statt 2mm Glas) versehen.
Nach diesem Austausch war das Dröhnen sofort weg. Der Grund liegt in der unterschiedlichen Glasstärke, da die Schwingungsfrequenz in erster Linie von der Glasstärke abhängig ist.

Schallschutzfenster der neueren Generation haben bei Thermoglas zwei verschieden starke Glasscheiben (3/4mm, 4/5mm) Dies verhindert die Schallübertragung durch mitschwingen in Resonanz...



Ergibt



eindeutig Sinn und trifft bei mir teilweise auch zu. Die Erneuerung des Kitts hat aber ganz gewaltige Verbesserungen gebracht!

Bei uns sieht man anhand der Verzerrungen recht schön, welche Scheiben alt sind und welche später erneuert wurden. Hofseitig sind die Außenfenster sowieso neu (späte 1970er, ein absoluter Jammer, scheußliche Profile und Aluminiumbeschläge) und bei den Innenfenstern ist einiges Glas mehreren Bombentreffern bei Häusern gegenüber zum Opfer gefallen (zwei Häuser sollen fast bis auf die Grundmauern zerstört worden sein).



neben dem Kitt...



... ist das was Andreas geschrieben hat wirklich nicht zu verachten.

Grüße aus Frangn

Frank



Auf jeden Fall



aber der lose Kitt als Ursache ist mir gerade in stärker befahrenen Straßen in Wien extrem oft aufgefallen und das hat mir zu denken gegeben.