Welche Födermittel




gibt es noch? Hallo zusammen. Wir basteln gerade an der Finanzierung für Kauf und Sanierung eines denkmalgeschützten Hauses. Es steht in NRW und ist hochgradig sanierungsbedürftig, vorsichtige Schätzungen liegen bei ca. 200.000 € plus Kaufpreis. Welche direkten Förderungen kann man in 2006 noch beantragen? Kann man auch in 2007 noch etwas beantragen, wenn man in 2006 schon mit den Arbeiten begonnen hat? Ich habe mal was von einer "Bescheinigung" gehört, die ausgestellt wird, und die es uns erlauben soll, auch nach Beginn der Arbeiten zu Beginn des Jahres 2007, wenn die Töpfe hoffentlich wieder etwas hergeben, nachträglich zu beantragen. Hat vielleicht jemand, idealerweise aus NRW, in 2006 ein Baudenkmal erworben, und kann uns mitteilen, welche direkten Förderungen er noch erhalten hat? Ich habe Amt für Agrarordnung, Denkmalamt in Münster, LWL und die Kommune im Kopf, fehlt noch was? Hier im Forum ist auch mal von einem Programm der EU die Rede gewesen, das scheint aber gelinde gesagt recht diffus zu sein...Wär nett, wenn jemand helfen könnte, viele Grüße, Mario



Kassen sind leer



Hallo,

wir haben auch ein Denkmal in NRW gekauft und dieses Jahr erstmals Fördermittel von der unteren Denkmalbehörde bekommen. Es war zwar nicht so viel wie ursprünglich erhofft, aber man freut sich ja über jeder Cent ;-) Allerdings hat es von der Beantragung bis zur tatsächlichen Überweisung 3 Jahre gedauert. Und unser Denkmalpfleger signalisierte uns, dass das wohl eine einmalige Förderung war, wegen leerer Kassen und der anderen Leute, die auch mal an die Reihe kommen sollen usw. Beachten Sie bei allen Förderprogrammen eventuell vorhandene Kappungsgrenzen, die man gerade bei großen Sanierungsmaßnahmen recht schnell erreicht. Haben Sie auch an die KfW gedacht? Ansonsten sieht Ihre Liste recht vollständig aus.
Nach unseren Erfahrungen würde ich übrigens die Finanzierung ohne die Fördermittel planen, da sie keine Sicherheit haben, dass die Gelder auch tatsächlich fließen. Allerdings taugen sie gut, um z. B. Sondertilgungen im Kredit zu bedienen oder um das ein oder andere Finanzloch zu stopfen, wenn eine Maßnahme doch teurer wird als ursprünglich angenommen.

Viel Erfolg!



Fördermittel der EU



gibt es beim Amt für Agrarordnung. Das Programm heißt "Dorferneuerung" und die Bedingungen sind keinesfalls diffus.

Beim zuständigen Amt anrufen und um eine Beratung bitten. Vorab kann der Sachbearbeiter der unteren Denkmalschutzbehörde sicher schon mal sagen, ob es für die Region noch Mittel aus dem Dorferneuerungsprogramm gibt und welches Amt genau zuständig ist. Für uns (Region Ostwestfalen-Lippe) ist das Amt für Agrarordnung in Warburg zuständig.

Ansonsten sind die Kassen wirklich leerer denn je. Aber da gibt es auch noch die zinsgünstigen Kredite der KFW-Bank. Auch dort mal stöbern (www.kfw-bank.de).

Grüße



Förderung der Außenabdichtung (Öko-Plus-Initiative der Kfw)



hallo zusammen,

nähere Infos zur Förderinitiative der Kfw gibt es z.B. unter http://www.isotec.de/index.php?id=3058.

Allgemeine Infos zu Abdichtung, Schimmelsanierung, Kellertrockenlegung und mehr gibts z.B. unter http://www.isotec.de/feuchte-waende/abdichtung.html.

Gruß,

Marlene