Kappendecke mit nichttragender Ausmauerung?

10.10.2017 Sebastian Z.



Guten Tag,
ausgehend von folgendem Thread http://www.fachwerk.de/fachwerkhaus/wissen/kappendecke-hilfe-und-statiker-gesucht-241056.html frage ich mich um welchen Typ von Decke es sich bei uns handelt.

Das Haus ist aus dem Jahr 1912. Es ist Teilunterkellert und bei der fraglichen Decke handelt es sich um die Kellerdecke.

Spannweite der Träger: 3.3m, Auflager in der Wand ca. 20cm
Maße der Träger: 5,7x12cm

Abstand der Träger (von Mitte zu Mitte) jeweils pro Feld: 106cm 95cm 96cm 104cm
Die Randfelder liegen jeweils in/an den Kellerwänden auf.

Die Ausmauerung der Felder erfolgte mit Hohlsteinen mit folgenden Maßen: ca. 14cm x 9,5cm x24cm

Nun gehe ich davon aus das man bei dieser Decke die Kappen auch nicht belasten sollte?
Wenn notwendig würde ich jetzt um die Decke zu schützen, für die Bauzeit OSB-Platten mit quer zu den Stahlträgern verlaufenden Lagerhölzern einbauen.
(Der zukünftige Aufbau der Fußböden im EG ist derzeit noch nicht geklärt, das vorerst erst das Obergeschoss ausgebaut wird)
(Original war übrigens ein Dielenboden mit quer zu den Stahlträgern verlaufenden Balken verbaut)

Für eine Einschätzung wäre ich sehr dankbar.
Gruß
Sebastian





Decke von oben





verwendete Steine





vermauerte Steine.

Es scheint keine Stahlsteindecke zu sein, innerhalb der Fehlder wurde mit Hilfe eines Metalldetektors kein Stahl gefunden.