Kann man weiße Leinölfarbe für Fenster günstig selber herstellen?




Hallo,
brauche für die Restaurierung unserer Holzfenster von 1928 einen Rat. Suche Bezugsquelle für günstige weiße Leinölfarbe oder ein Rezept zur Eigenherstellung.
In meinem Profil sind ein paar Bilder von dem Projekt.
Gruß Methusalem



Info zu leinölfarbe



Hallo Methusalem, google mal nach Farbmanufaktur Werder, ich habe gute Erfahrungen mit deren Produkten, die kannst Du bei Fragen auch anrufen.
Gutes Gelingen
Roland



Fenster-Ölfarbe



oder Kreidezeit kontaktieren- die haben auch eine gute technische Beratung durch Malermeister.

Andreas Teich



Danke soweit!



Die Kreidezeit Homepage ist viel, viel übersichtlicher für Anfänger. Bei Werder wird man total erschlagen. Ohne tel. problematisch.
Ein Kollege von mir hat noch OSMO Einmal-Lasur in den Ring geworfen, gibt´s da Erfahrungen? Ist glaube ich auf Sonnenblumenöl-Basis!?!



Fenster-Ölfarbe



Einmal-Lasuren können nicht funktionieren, auch wenn sich's verlockend anhört.
Anstriche sollten mit jeweils unterschiedlichen Bindemittelgehalten erfolgen.
Eine ziemlich umfangreiche, aber komplizierte Anleitung zum Fenster Ölen findet sich auch bei Konrad Fischer (auch wenn ich die Seite im Allgemeinen wegen teils sehr abstruser Äußerungen lieber nicht empfehle)-
die Anleitung hat er wohl von einem Maler oder altem Fachbuch.
Ansonsten unter Fenster Streichen bei Kreidezeit suchen.
Auf jeden Fall vorher Altanstriche beseitigen.

Andreas Teich



www.leinölladen.de


www.leinölladen.de

http://www.leinölladen.de/home.html

Herr Mosler bietet auch einen "Leinölkurs" an, damit man auch weiß wie damit umgegangen wird! Kann ich nur empfehlen wenn man vorher noch nie mit Leinölfarbe gearbeitet hat.

Materialpreislich gesehen ist Leinöl unschlagbar günstig, für unsere 19 Fenster haben wir für einen 3 fachen Anstrich ca. 1,5 Liter gebraucht.

Wenn die Fenster aber noch entlackt, gekittet, eingeglast, repariert, grundiert (Leinöl) und gestrichen (3 mal) werden müssen, kommt man schnell auf min. 10 Std. pro Fenster.....



Fenstersanierung



Hallo Andre,
der Zeitaufwand dafür ist dann nur bei Eigenleistung wirtschaftlich sinnvoll-sofern man dafür fachlich in der Lage ist.
Bei meinen 100 Jahre alten Fenstern habe ich das auch so gemacht mit neuen 4 mm Glasscheiben einsetzen, Altlack abschleifen, neu verkitten etc.

Vor etwa 2 Jahren habe ich massive Passivhaus-Lärchenfenster bestellt mit 90 mm Rahmenstärke, Dreifachglas mit Ug 0,5 und warmer Kante für 300,-€/qm (nach Preisverhandlung als Firma, sonst natürlich teurer)

Demgegenüber wirds natürlich schwierig, wirtschaftlich zu argumentieren, wenn es um Reparatur oder doch Neuanschaffung geht.
Reparatur lohnt sich dann nur bei aufwendigen, profilierten oder besonders schönen, zum Gebäude passenden Fenstern- oder eben nach und nach in Eigenarbeit.

Andreas Teich



Danke



Danke Euch! Es wird auf jeden Fall eine deckende Standölfarbe. Wenn man nur 1,5 L braucht, ist selbermischen natürlich Quatsch. Es sind ja nur 16 Fenster.