Kamin

21.01.2005



Hilfe!
Der Kamin in unserm 100 Jahre alten Ziegelhaus fängt jetzt nach ca. 1 1/2 Jahren in Betrieb ( davor ca. 70 Jahre nicht in Betrieb ) fürchterlich an eine Etage über dem Kaminofen ( im Schlafzimmer!! ) zu stinken und es kommt braunes Wasser aus der Wand. Wer kann mir sagen was das ist und wie ich Abhilfe schaffen kann.





hört sich so an als ob der kamin versottet

dabei passiert folgendes
1,der querschnitzt des kamins ist zu gross für die menge und temperatur rauchgas die der neue Ofen bringt
2,das rauchgas kühlt während es nach oben steigt stark ab
wegen der geringen menge zu stark
3,der Taupunkt im rauchgas wird unterschritten bevor es den Schornstein verlässt
4,die Feuchtigkeit im rauchgas schlägt an den kaminwänden nieder zusammen mit den rauchgasbestandteilen
5,es bilden sich säuren aus den rauchgasbestandteilen die wiederum mit der schornsteinwand reagieren
6, das alles kann ziemlich stinken
diesen vorgang 1,-6, nennt man versotten

was kann man dagegen tun.
edelstahlrohr in den kamin einziehen (fachfirma)
dadurch Querschnitt kleiner, temperatur höher etc
sollte doch kondensat anfallen wird es am unteren ende des Rohr per Leitung in die kanalisation eingeführt



Und ...



... über diese Form der Säure-Einleitung (s.a. Brennwert-Technik) denken nun die Versorgungs-Unternehmen nach.

Auch nachdenklich





muss mal stöbern ob ich was über wasseranteil rauchgase bei holzverbrennung finde

sicher auch abhängig von feuchtegehalt holz

und wieviel kondensat dann anfällt?

und bei welchen randbedingungen wieviel anfällt (luftdruck, temperatur, rel. luftfeuchte)?

oder hat hier jemand ne idee?



Kamin



Kannst Du mir ungefähr sagen was so ein Edelstahlrohr einziehen ca. kosten könnte? P.S. Das Haus ist ungefähr 9 Meter hoch. Vielen Dank für die Antworten!
MfG aus dem verschneiten Sauerland Alexandra



Kosten



Moin Alexandra,

kann Dir als Anhaltspunkt sagen, was ich 1992 für 10 - 11m V4A gezahlt habe: netto DM 1.520. Dann solltest Du heute mit EUR 1.000,- + rechnen.

Eine entscheidende Frage wurde hier aber noch garnicht behandelt: Wie heizt Ihr überhaupt? Davon hängt diverses ab: Querschnitt, Material des Rohrs etc.

Und: Was hat der Schorni zu der Wieder-Inbetriebnahme gesagt?

Gruß aus dem diffus sonnigen BS

Bernd





angebot v. 5.11.03

schornsteinsanierung durchmesser 120 mm 8 m höhe
inkl schornsteinaufsatz mit prüföffnung, Verbindung zum kessel
zugbegrenzer inkl mwst 1200 euro

angebot v. 15.4.04
schornsteinsanierung durchmesser 250 mm 25 m höhe
mit oberer und unterer reinigungsöffnung, mündungsabschluss kondensatschale inkl mwst 2500 euro



Also



Also wir heizen in besagtem Kamin nur mit Brennholz ( Eiche, Buche ). Zu früheren Zeiten waren an diesem Kamin wohl ( nach Erzählungen ) drei Kamine in Betrieb ( ein Brotofen, ein Kanonenofen und ein Brikettofen ). Hab da noch mal ne Frage: Kann man ein solches Edelstahlrohr auch in Eigenleistung einziehen ( wegen der Kosten zur Zeit akuter Geldmangel ). Ach ja, unser Schornsteinfeger weiß zwwar das wir diesen Kamin wieder in Betrieb haben, kehrt ihn auch aber es scheint ihm ziemlich egal das er ziemlich am versotten ist ( und dafür zahlt man ewig viel Schonsteinfegergebühr!!! ).
MfG alexandra



Eigenleistung ?



Hallo Alexandra,

ich hätte da mit Eigenleistungen selbst arge Bedenken - obwohl ich einiges zutraue. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß Ihr da unter dem Strich billiger davon kommt. Für die ganze Berechnung braucht Ihr sowieso einen Fachmann, die Materialkosten fallen auch an. Könnt Ihr die Anschlüsse selbst machen und habt Ihr ein Gerüst ?

Das Holz sollte immer 2 besser 3 Jahre gelagert sein - sonst ist es zu feucht und Ihr bekommt diese Probleme. Es kann jedoch auch sein, daß die Probleme tw. schon bestanden und nur "geschlummert hatten". Jetzt kommt's halt wieder.

Gruß aus BS

Bernd



Querschnitt / Temperatur



Dies sind die Schlüsselfaktoren zu Eurem histor. Schornstein.
Welcher Rauchrohrquerschnitt existiert eigentlich bei Euch?
Und außerdem habt Ihr ja selbst schon feststellen können, daß früher wesentlich mehr Rauchgaseinleitungen stattfanden und damit der Schornstein auch ständig in Erwärmung war und sich somit kein Kondensat bilden konnte.
Heute nur noch ein geringfügige Befeuerung und somit tritt nun das Erscheinungsbild der "Glanzrußbildung" auf.
Und eigentlich müßte Euer Bezirksschornsteinfegermeister Euch in sämtlichen Fragen diesbezüglich beraten können oder auch aufklären.
Doch diese Gilde ist auch ein Staat im Staat.
Leider eben keine "Glücksbringer" mehr.
Und was die Selbstmontage betrifft, würde ich auch nur einen Fachbetrieb beauftragen, denn es geht ja dann auch schließlich um Gewährleistungsansprüche oder garantien.
Auch sollte die Substanz des bestehenden Schornsteines gut untersucht werden, daß nicht nachher sich statische und anderweitige Baufehler auftun, die eine erneute Baumaßnahme erforderlich machen sollten.
Wird dann extrem teuer!!

Grüße



Man kann auch Schammotterohre einziehen



Ich hatte auch das Problem den Querschnitt zu verringern, damit es besser zieht. Habe dann im Selbstbau Schamotterohre von oben in den Schornstein herabgelassen und den Rest mit Feuerfesten Perlite ausgeschüttet und verdichtet mehr hier http://fachwerkhaus.historisches-fachwerk.com/fachwerk/index.cfm?ly=1|0|community|a|showForum|14555

Die Rohre (7,5m) und Perlite haben zusammen 570 Euronen gekostet. Aufwand 2 Wochenenden.



@ Christian Schulz



Hallo,

habe mir den Bericht unter dem Link mal angeschaut - einfach toll.

Ich hab doch oben schon gesagt, daß da Fachleute ranmüssen :o))

Gruß aus BS

Bernd



Querschnitt



So hab gerade mal gemessen: Der Kamin hat ein Maß von 60 x 60. Nachdem wir heute etwas Putz abgeschlagen haben konnten wir feststellen das er tatsächlich mit Kuhdung verputzt war! Die Idee mit dem Einlassen von Schamottrohren finden wir klasse ( in Anbetracht des des leeren Geldbeutels ).
Ich wollte auch noch anmerken das ich komplett neu auf dieser Seite bin und die Homepage und auch das Forum Klasse finde. Ich werde die Seite jetzt regelmäßig besuchen!!
MfG aus dem immer mer zuschneienden Sauerland!!



Größe Schornstein



Hallo Alexandra,
ist der Schornstein tatsächlich 60x60 innen??? Ich dachte meine 45x45 seien schon groß. Damit versottet der Schonstein doch sehr, da er kaum warm zu bekommen und zu halten ist. Ich denke auch, dass er so nicht so doll zieht. Nachdem ich den Zug mit den 25x25 Röhren (innen dann ca 22,5x22,5) verkleinert habe, zieht er bei jeder Wetterlage (!!) einwandfrei. Vorteil der Schamotteröhren ist auch das gleiche Material (gleiche Ausdehnung etc.), wie der Schornstein.
Für detaillierte Fragen einfach anrufen...

Gruß aus dem Nordharz



Was hat man falsch gemacht, wenn der Kamin versottet ist?



Hallo,
ich hab mal zwei Fragen:
- Wenn diese Brühe aus dem Kamin rausläuft, was hat man dann falsch gemacht?
- Wenn das erst seit 2-3 x heizen ist, kann man dann noch was retten und wenn ja, wie?

Vielen Dank schon mal!!!
Harry