Wie Bau ich einen Kaminofen?

30.04.2007



Wir wollen einen Ofen in unser Haus bauen un ddamit das Wohnzimmer von meiner Schwierermama beheizen. Den Einsatz dafür haben wir schon. Nun möchte ich gerne wissen, wie ich diesen Einsatz am besten umbaue und welches Material ich dafür verwende. Auf was muss ich dabei achten???

Liebe grüße

Bernadette



Also,--



-- zunächst würde ich meinen Ideen - Katalog dem zuständigen
Bezirks - Schornsteinfegermeister vorlegen und dessen Antwort zur Entscheidungsfindung abwarten.



Möglichkeiten



Grad darum geht es ja auch;) es ist so, das er ihn selber bauen möchte, er aber selber nicht weiß, wie er es am Besten anstellen kann. Also kann er sich nicht wirklich einen Plan machen, weil er gar nicht weiß, was es alles gibt. Deswegen frag ich ja, was es für Möglichkeiten gibt:-)



Kamin



Hallo Bernadette
Unseren Kamin habe ich selbst gebaut. Er besteht aus Ytonsteinen, mit Flex Fliesenkleber verklebt. Ytonkleber hält die Temperaturschwankungen nicht aus. Die unteren Ablageflächen habe ich mit einfachen weißen Fliesen belegt. Sie sind Feuerfest, leicht zu reinigen und farbneutral für Jahreszeitliche Deko. Der Kamin besteht auch aus einem schweren Gußeinsatz. Er wird über ein Kanalrohr von aussen mit Frischluft umspühlt. Desweiteren kann er über die unteren Lufteinlässe mit Raumluft versorgt werden. Die Auslässe oben haben einen größeren Querschnitt als die gesamten Einlässe und sind dunkel, weil sich hier der ganze Hausstaub ablagert.Beim Kaminvorland habe ich den Estrich herausgeschnitten und Katoffelsteine in neuen Estrich gelegt. Ansonsten auf jeden Fall vorher den Schornsteinfeger kontaktieren. Er wir dir diverse Auflagen bez. Abständen, Querschnitten Materialien und der gleichen machen. Aber es ist eine ganze Menge machbar. Unser Kamin steht zum Beispiel vor einer Fachwerkwand mitten im Haus, aber auch das war zu meustern.
Gruß Jürgen





Hallo Jürgen
Baue gerade selbst einen Kaminofen, die Ummauerung ist auch aus Ytong. Ich habe jetzt vor den Ofen mit Amierungsgewebe und Gipsputz zu verputzen. Hält der Gipsputz die Wärme aus oder womit hast du den oberen Teil deines Ofens verputzt?
Gruß edgar67



Kamin



Hallo edgar67
Unseren Kamin haben wir mit Struckturputz aus dem Baumarkt behandelt. Er wurde einfach mit einer Lamfellrolle aufgetragen. Vorher habe ich einen Teil der Kanten mit einer Raspel abgerundet. Hält gut, sieht gut aus. Unten haben wir das gleiche gemacht und dann in einem ganz hellen Gelb gestichen. Die gleiche Farbe wie aus den Wänden, Binderfarbe.
Gruß Jürgen





Hallo Jürgen,

habe im Frühjahr ebenfalls einen Kamineinsatz von (HaasSohn)mit Ytong und Flexkleber eingebaut mit Kalkzement verputzt und Alpinaweis (auf Wasserbasis) gestrichen. Wird der Kamin heiss verbreitet sich ein beissender Geruch, meine Vermutung war dass der Flexkleber der ja Kunstoffvergütet ist dafür verantwortlich ist. Der Abstand Kamin zum Ytong/Kleber ist an einer Stelle nur ein paar Zentimeter und extremer Hitze ausgesetzt. Bevor ich zu renovieren anfange suche ich nach Expertenrat bzw. will die Ursache wirklich eingrenzen. Ist bei Dir genügend Abstand vorhanden bzw. keine Geruchsprobleme aufgetreten? Möglicherweise liegt es am Putz oder an der Farbe.



Kamin



Hallo Christian
Unser Kamin hat zwischen Einsatz und rechter, linker und hinterer Wand ca. 10cm Luft. Die Deckplatte auf dem Kamin habe ich aus 6 Steinen zusammen geklebt. Sie sind wohl der größten Hitze ausgesetzt.
Gestank hatten wir nur die ersten male, da ist halt die Farbe vom Einsatz verbrannt. Ungefähr so wie bei einem neuen Toaster.
Gruß Jürgen



Mögliche Ursache



Hallo Jürgen,

den Lack des Einsatzes hatte ich anfänglich vermutet da der Hersteller darauf hingewiesen hatte, allerdings dachte ich nur die ersten 2-3 Feuerungen sind davon betroffen, wie lange hat es bei Dir gedauert bis der Geruch einigermaßen akzeptabel war?

Danke für Dein Feedback

Christian





Hallo Christian
wir habe unseren Ofen auch vor kurzem in Betrieb genommen und ich kann nur sagen, es dauert einige Zeit bis der Geruch nachläßt. Der Lack muß erst aushärten und man sollte die ersten male den Ofen nicht zu sehr beanspruchen. Nachdem unser Ofen dann mal fast einen ganzen Tag in Betrieb war hörte er auf zu stinken. Hab also etwas gedult.
MfG edgar67