Sandsteinkamin umbauen




Guten Tag,

wir haben einen gemauerten Sandstein-Kamin und möchten diesen nun gerne umbauen, d.h. die Heizkassette soll entfernt werden und an dieser Stelle soll ein Bullerjan angeschlossen werden. Die Heizleistung der Kassette ist einfach nicht so das Wahre...
Eigentlich stelle ich mir das ganz einfach vor, Heizkassette raus, eine geschlossene Nische zaubern und den Bullerjan dann in die Nische :-)
Mir ist klar, dass die jetzige Nische nach oben hin vergrößert werden muss um einen Wärmestau durch den Bullerjan in der Nische zu vermeiden.
Hinter der Sandsteinmauer befindet sich ein Hohlraum. wie werde ich denn am besten die Nische vorbereiten, bzw. schliessen können? Jemand gute Ideen?

Vielen Dank,liebe Grüße
Daniela



Hallo Daniela,



was sagt denn euer Schorni zu der Idee - der muss das nämlich abnehmen.... oder nich erwischen lassen.....
Bullerjan macht durch die Röhren aussen halt "Umluftheizung" (Konvektion) und verteilt den Staub gleichmässig in der ganzen Wohnung. Da eingepresst in das Loch macht mir das erst recht keinen Sinn.
Vielleicht fehlt euch nur ne Abgasklappe, damit nicht die ganze Wärme durch den Schornstein geht, das ist aber nicht bei jedem Kamin zulässig.

Gruss, Boris





Hi Boris,

Hintergrund dieser Idee ist, den vorhandenen Schornstein für den Bullerjan zu nutzen. Ansonsten müssten wir einen anderen Schornstein nutzen und ca. 4 Meter Ofenrohr verlegen. Das hätten wir damit gespart :-)
Das vorhandene "Loch" müsste wie gesagt nach oben bis zum Kaminsims vergrößert werden um die Luft strömen zu lassen. (Super, die Anmerkung zur Staubverteilung vermiest mir doch ein wenig die ganze Sache, hatte ich nicht bedacht und wurde darüber auch nicht aufgeklärt!)
Also besser Hände davon lassen? Abgasklappe hätte der Schorni uns doch sicher gesagt, er war bereits dreimal hier!

Viele Grüße, Daniela



Unser Schorni



ist selber begeisterter Ofenheizer und dem ganzen sehr aufgeschlossen. Ist aber nicht Pflicht.....
Einige Kamine sind so berechnet, dass sie nur ohne Abgasklappe den geforderten Zug bringen, mit Klappe würde der Schornstein versotten. Die heutigen Öfen und Kamine sind deshalb effizienter, weil alles aufeinander abgestimmt ist (Brennraumgestaltung, Rohrdurchmesser, Kaminlänge und -querschnitt, Anzahl der Öfen am Kamin).

Am besten erstmal den Hersteller fragen, schliesslich seid ihr "treue" Kunden....

Falls es sich anbietet: Es gibt auch Kamineinsätze, die an die Zentralheizung angeschlossen werden können, z.B. hier: kratki.eu .

Gruss, Boris



Also irgendwie...



...gefällt mir euer "Ensemble". Ich finde diese Natursteinwand sehr schön.

Könnte man da nicht eine Art "Kachelofen" aus dem selben Material davor zaubern? Also entsprechende Züge mauern und mit Naturstein verkleiden.
Es gibt, soweit ich weiß, schon ganz gute Bausätze in dieser Beziehung.

Aber unbedingt, Boris schrieb es ja schon, vorher den Schorni fragen. Kost nichts, hilft aber bei der späteren Umsetzung ungemein ;-)

Grüße
Martin



Tolle Wand ...



sieht gut aus !


gruss nobody



Danke..



..euch Allen für die schnellen Antworten!
Mein Mann und ich werden jetzt auch mal einen Ofenbauer zu Rate ziehen, mal sehen was er so dazu sagt. Vielleicht gibts ja auch einfach nur effektivere Heizkassetten oder wir könnten kleine Änderungen am vorhandenen Kamin vornehmen um die Leistung zu verbessern.
Ihr habt mir auf jeden Fall schon mal weiter geholfen.
Vielen Dank und ein schönes Wochenende!
Liebe Grüße
Daniela



Wenn Du wirklich heizen willst ...



brauchst Du einen Grundofen, der die Wärme speichern und langsam an den Raum abgeben kann, oder einen Zentralheizungsofen. Jeder andere Ofen wird entweder den Raum gnadenlos überheizen, oder den grössten Teil der Wärme durch den Kamin jagen, oder, wenn gedrosselt, unsauber verbrennen.
Der Grund liegt darin, dass ein kg Brennholz bereits etwa 4 kWh Energie hat, und niemand kann ein Feuer machen, das so klein ist, wie der Raum Wärme benötigt, um die Innentemperatur zu halten. Wie willst Du ein Feuer machen, das gleichmässig brennt und für 1 kg trockenes Holz zwei Stunden oder mehr braucht? Es sei denn, man nimmt einen Pelletsofen, den man bei anständiger Verbrennung so klein drosseln kann - aber dann ist die Romantik weg.
Kamine dieser Bauart sind gut zum Feuer gucken. Mit einem anderen Einsatz kann man den Wirkungsgrad von "miserabel" auf "sehr schlecht" verbessern - mehr liegt bauartbedingt nicht drin. Das ist in Ordnung, wenn man es weiss und in Kauf nimmt - aber wissen sollte man es.



Heizen



Hallo Daniela!
wenns "nur" ums Heizen geht (ohne Wasser usw.). Kauf dir nen gebrauchten Kachelofeneinsatz mit Nachheizkasten, Mauer den mit Lehmszeinen ein und fertig.
Gruß P.