Kalksteinwand sichern




Hallo !
Es geht um eine Nordwest Aussenmauer eines zweigeschossigen Hauses, die aus Kalkstein besteht. Der Putz ist größtenteils abgeblättert, einige, kleine Lücken außen sind vorhanden, die Wand wird bei Schlagregen auch bis zu zweidrittel leicht feucht.
Jetzt geht es darum die Fugen/Lücken aufzufüllen, und dann zu Verputzen (ist nötig, oder?- der verwendete Kalkstein ist nicht frostfest!). Evtl. soll später einmal diese Seite von außen mit Holzfaserdämmung versehen werden.
Kann ich mit normalem Kalk-Zementmörtel arbeiten (verzwicken) und dann einen Kalkputz für den Außenbereich (Weber 172)aufziehen? Oder ist das zu weich, zu wenig Sicherung?
Es gibt so viele Meinungen....
Freue mich auf Antworten erfahrener Communitymitglieder...



besser ein Foto machen



dann läßt sich das besser beurteilen





Hallo Andreas Teich!

Hoffe, es erscheint jetzt ein Photo. Dann gleich noch eine Frage hinterher: Der alte Kalk-Sandputz -wo noch vorhanden- rieselt etwas: Ist das Überputzen möglich?



Fassadenputz



Besorgen Sie sich aus dem nächsten Baumarkt für ein paar Euro einen Sack Putz- und Mauermörtel und werfen Sie die Fehlstellen mit einem Kellenputz aus. Der kann als Unterputz dienen wenn die Fassade einmal komplett saniert/gedämmt wird.



Sandsteinwand verputzen



Hallo Thea,
Ich kann dir zu Putzen die von mir in einem anderen Beitrag empfohlene Webseite nahe legen:

http://www.institut-erfurth.de/pdf/putz_kalk_2013.pdf

Weiche, absandende Putze können nicht einfach überputzt werden.
Nach außen sollen Putzschichten weicher werden, was kaum noch möglich ist wenn der Unterputz schon absandet.
Entweder bis auf gut tragfähige Schichten abschlagen ( evt gehts auch mit Hochdruckreiniger) und den Putz von Grund auf neu aufbauen oder nur durch Kalkfarbanstrich etwas festigen und schützen.
Den Putz dazu sehr gut annässen und dann Kalkfarbe ( zB Weißkalkhydrat und Wasser) mehrmals dünn auftragen und einige Tage feucht halten- nicht in der Sonne Streichen und auch nicht bei Frostgefahr)

Wo sich kein Putz mehr befindet: Steinoberflächen säubern, ggf mit Hochdruckreiniger- dann mit Putz (siehe Link oben oder auf der HP von Georg Böttcher nachsehen) die Vertiefungen auswerfen, um mehr Stabilität ins Mauerwerk zu bekommen und hinterher mindestens 2-lagig nachputzen. In die tiefen Löcher passende Steine einmauern.

Allerdings sieht das bei dir nach einer umfangreicheren Sanierung aus.

Ich würde erst die anderen Arbeiten abklären bevor ich viel Mühe in den Verputz stecke- vor allem wenn später eine Außendämmung erfolgen könnte, muß jetzt nur Substanzerhaltung vorgenommen werden.

Ist der Holzsturz über dem Fenster noch tragfähig?
Der sieht, zumindest auf dem Bild, etwas labil aus.
Reinen Zementputz besser abschlagen, auch den Putz auf dem linken Fensterpfosten.

Steht das Gebäude bei Ingolstadt? Ich komme in den nächsten Tagen auf dem Weg nach Bonn dort vorbei und könnte es mir bei Bedarf ansehen -meine mailadresse findest du in meinem Profil)i



Danke



Danke für die schnellen, einfachen, doch genauen Antworten- das hilft weiter.
Leider bin ich nicht bei Ingolstadt sondern südlich Donaueschingens. Danke für das Angebot.



Danke



Ah, ja, der Fenstersturz scheint mir noch sehr gut tragfähig zu sein- ist nur abgebeilt und sieht deswegen angeknabbert aus. Dann stelle ich gleich hier die neue Frage: Womit kann ich den/das Holz ringsum schützen?



Fassadenbekleidung



Mit einer neuen, wärmedämmenden Fassadenbekleidung.



Holzschutz



So, dann ist der Balken verschwunden und irgendwann sieht das alte Haus wie ein Kasten aus.



Fassadenbekleidung



Nicht nur der Balken, die ganze Fassade ist bereits dabei zu verschwinden und zwar ohne neue Bekleidung. Ob und wie die vermutlich hofseitige Fassade einmal aussah und wie sie nach der Sanierung aussehen kann ist eine andere Sache.



Fassadensanierung



Die Fassade wirkt zumindest momentan noch nicht wie ein Schmuckstück- von daher würde eine grundlegende Sanierung dem Gebäude sicher gut tun und der langfistigen Substanzerhaltung dienen.

Wenn die Fassade schön und zum Gebäude passend hergerichtet ist wird es sicher nicht wie ein Kasten aussehen-
man muß nur auf die entsprechende Gestaltung achten und keine Styroporfassade mit tiefen Fensterlöchern nehmen.

Mach doch ein Bild der gesamten Fassade mit dem Balkon- dann lassen sich eher die Notwendigkeiten und Möglichkeiten beurteilen.
(auf dem Hinweg wäre es ein zu großer Umweg-auf dem Rückweg von Bonn fahre ich eher in deine Richtung)

Andreas Teich



Fassadensanierung



Den Anblick der gesamten Fassade erspare ich mal. Sie ist wirklich nicht schön- also schmeiße ich die Löcher mit Maurermörtel bis zur weitergehenden Sanierung zu.

Danke soweit,
Grüße,
Thea