Kalkputz in Mischmaschine anrühren

28.06.2011



Hallo liebe Forumsmitglieder! Ich hab mal wieder eine Frage "praktischer Natur": Ich habe bei meinem Haus (200 Jahre) im Sockelbereich den Putz zu erneuern und mich aufgrund guter Erfahrungen dazu entschieden auch in diesem schwierigen Bereich mit reinem Kalkputz zu arbeiten (Sumpfkalk, Sand, und Wasser). Bisher habe ich immer mit kleineren Mengen gearbeitet, die ich händisch angerührt habe (Sumpfkalk in Wasser aufgelöst und im Kübel mit Sand vermischt). Diesmal brauche ich davon aber größere Mengen. Ist es zulässig den Kalkputz in der Maschine anzurühren? Einen Mischmaschine hätte ich nämlich, oder kann ich den Putz dabei versauen? Zu Tode mischen oder sonstwas? Gibt´s da irgendwelche Regeln, die ich beachten muss? In welcher Reihenfolge gibt man die Zutaten hinein? Ich habe bisher nichts zu diesem Thema gefunden. Hat jemand für mich ein paar nützliche Tips oder soll ich´s lieber bleiben lassen und mit der Hand mischen?



Kalkputz



Sumpfkalk bzw. Kalkteig zum Sockelputzen sind eine etwas unglückliche Kombination. Mit einfachem Weißkalkhydrat aus dem Sack würden Sie finanziell besser fahren und sich Zeit und Arbeit sparen.
Zum Mischen:
Zuerst etwas Wasser in den Mischer, dann etwa 2/3 des Sandes, durchmischen, dann den Kalkteig. Dann müssen Sie eine Weile warten, bis sich der Kalkteig langsam beim Mischen auflöst. Wenn es zu trocken wird, noch etwas Wasser zugeben.
Tragen Sie unbedingt eine Schutzbrille.
Wenn sich der Kalkteig aufgelöst hat, mit dem restlichen Sand und Wasser die gewünschte Konsistenz einstellen.
Man kann auch versuchen, zuerst das Wasser und dann den Kalkteig anzumischen, um den Kalk aufzuösen. Dann den Sand dazugeben. Die Gefahr besteht hier, das ein erheblicher Teil des Inhalts aus dem Mischer spritzt, solange die Kalkklumpen noch groß sind.

Viele Grüße





Vielen Dank, ich habe ihren Rat beherzigt und mir Weißkalkhydrat als Sackware gekauft. Ist preislich schon eine Riesenunterschied. Den Sumpfkalk hebe ich mir dann für den Feinputz auf oder fürs Malen. Bin aber jedenfalls froh zu wissen, dass es sich nicht um einen Faux Pas handelt, Kalkputz mit der Maschine anzurühren. Da hätte ich mich sonst deppertgerührt :-)
Liebe Grüße und noch mal vielen Dank!