Kalkputz auf Trockenbauplatte

25.08.2019 Limeslaker



Hat jemand von euch Erfahrung mit dem Aufbringen von Kalkputz auf Trockenbauplatten? Ich habe eine Trockenbauwand, die ich in einem ersten Schritt mit einem Flex-Fliesenkleber unter Einlage eines Glasfasergitternetzes beschichten möchte. Den Fliesenkleber würde ich aufrauen, z. B. nach dem Ansteifen scharf mit der Kelle abziehen, mit Putzkamm / Rabot aufrauen oder mit Handfeger stukturieren). Anschließend möchte ich einen fetten Sumpkalkputz aufziehen (1 mm Sand, 2 Lagen, mit Schwamm abgerieben) aufziehen. Kann das funktionieren? Als Flexkleber würde ich einen weißen Natursteinkleber benutzen.



Kalkhaftputz



Warum so kompliziert
Kalkhaftputz von Kreidezeit mit Gewebeeinlage geht auch direkt auf Trockenbauplatten.

Gruß aus Kiel



Geht ganz gut



Hi, haben wir letzten Herbst auf Fermacell gemacht, Silikatgrundierung drauf und die Stöße gut überspachtelt, dann geht das. Mit der Konsistenz ein wenig üben, der Untergrund muss so griffig wie möglich sein. Stellenweise habe wir auch direkt mit ner Schlämme, also sehr verdünntem Kalkputz rumrpobiert das ging auch. Wichtig ist, der Untergrund darf nicht saugen, sonst hälts nicht. Ging auch hervorragend ohne Gewebe mit ca. 1 cm

Gruß



Putz auf Trockenbauplatten



Um welche Trockenbauplatten handelt es sich?
Warum zusätzlich Kalkputz?
Die Sorptionsfähigkeit des Untergrundes wird bei Flexkleber unterbrochen.



Kalkputz ist der einfachste Putz



Kalkputz kann direkt auf die Trockenbauplatte aufgezogen werden. Ich habe sehr gute Erfahrungen mit Mischungen aus Sand und Kalkhydratpulver (Weißkalkhydrat CL 90 aus dem Baumarkt ) Einfach gut Mischen, über Nacht sumpfen lassen und am nächsten Tag nach erneutem Mischen und ev. Wasserzugabe verarbeiten.
Ganz wichtig ist ein gutes Vornässen und auch ein nachträgliches Befeuchten (24 ... 48 Stunden) Dann wird der Kalk auch halbwegs wischfest und sandet nicht!