Kalkputz auf Lehmkissen

27.06.2014



Hallo liebe Fachwerkgemeinde, hab schon lang nix mehr von mir hören lassen.
Gab da das eine oder andere Problemchen zu lösen, doch nun geht's an meiner Burg wieder weiter.
Ich habe letztes Jahr auf dem Giebel Ostseite (kein Schlagregen) auf die neu ausgemauerten Gefache Lehmkissen aufgetragen.
Der obere Teil war mit Silicatfarbe gestrichen und ist so lala.
Im unteren Bereich (nicht geschützt durch Farbe, da nach längerer Krankeheit das Gerüst wegmußte) ist`an einigen Ecken nun nicht mehr ganz so sauber (leicht weggeplatzt). Soll und kann ich da nun mit Kalkputz drübergehn?



moin



naja ganz so einfach ist das nicht, aber möglich.
ich würde ne schmale Plane vor den Giebel legen,wegen dem Dreck der anfallen wird.
dann wieder einrüsten.
Dann die sogenannten Lehmkissen,von der Oberfläche her komplett zerstören,bis ca,3 cm hinter die Fachwerkvorderkante,eine möglichst rauhe oberfläche hinterlassen im vorhandenen restlehm,am besten zu Realisieren im vorgenässten zustand mit einem sogenannten Putzigel(nagelbrett).
dann 2 lagig nass in nass einen Sumpfkalkputz,Balkenbündig aufbringen,dabei Peinlich auf guten Holzanschluss achten und 4 mal anstreichen,auch wieder mit Sumpfkalk,man könnte bestimmt auch anderes Material nehmen ,aber dieses wäre viellecht ne schöne lösung..
darauf achten das der rest des Giebels sehr gut abgeklebt ist während der Verputzarbeiten,und anschliessendes Balkenstreichen wird wohl auch noch anstehen,,,
weil Kalkfarbe Tropft schon Arg:)
greets Flakes



Materialmischmasch und Selbstausdenken



… Hallo … 

Lehmkissen und Silikatfarbe hört sich so an wie "Laptop und Lederhose" … a bissl Bodenständig AAABBBBEEEERRRRRR doch modern … 

Um genau was sagen zu können, müsste man noch ein paar Sachen wissen … wie weit stehen die Steine hinter der Holzkante zurück … Warum "Lehmkissen" … 

Im Grunde wie schon vor mir beschrieben … Lehm weg … Kalk hin … Leinöl an die Balken …

Gutes Gelingen

Florian Kurz