Kalkfarbe




Hallo,
ich habe sehr viel über Kalkfarbe gegoogelt und kam immer wieder auf dieses Forum. Da sich hier viele gut mit Kalkfarbe auskennen, bitte ich Euch, mir zu helfen.
Ich bin gerade umgezogen. Die Vorbesitzerin hat den Natursteinfußboden(Mosaik Marmor/Bruchstein)mit Kalkfarbe von Auro(Kalkfarbe Nr.344) gestrichen, da ihr die Optik zu dunkel war. Es sieht wirklich sehr schön aus. Da das Zeug ja eigentlich für Wände ist, stelle ich mir aber nun mehrere Fragen. Zum einen, wenn ich den Boden wische und ich das Kalkwassergemisch im Lappen habe, ist dies dann auch ätzend für Haut und Augen? Wenn ich mit nassen Füßen über den Boden laufe, sind meine Füße auch leicht weiß. Dass der getrocknete Kalk nicht mehr schädlich ist, ist klar, aber wird er wieder zur alkalischen Brühe, wenn er sich mit Wasser abwäscht? In der Aurofarbe ist kein Kasein oder so drin, daher ist das Zeug scheinbar nicht wischfest.



Fußböden



Auf so was muß man erst malkommen.
Die Farbe muß runter.
Stellen Sie ein oder zwei Fotos ein, dann kann man sich ein konkretes Bild machen.
Sind Sie Mieterin oder Eigentümerin der Wohnung?



Fußböden



Nun, eine Wandfarbe ist für eine Wand bestimmt. Auf einer Wand trampelt niemand mit Füßen herum, deshalb haben Wandfarben völlig andere Eigenschaften als Fußbodenfarben. Sie braten Ihre Schnitzel auch nicht in Dieselöl obwohl da auch Rapsöl drin ist.
Als Mieter hätte ich den Vermieter aufgefordert den Fußboden in gereinigtem Zustand zu übergeben.
Zum Fußboden selber muß ich noch etwas loswerden:
So etwas kann man draußen auf der Terrasse, auf dem Balkon oder dem Gartenweg verlegen, in der Wohnung ist so ein Belag völlig ungeeignet. Ich hätte so eine Wohnung nicht angemietet.





Können Sie mir noch etwas dazu sagen, ob das Zeug ätzend für Haut und Augen ist, wenn der Boden nass ist(kreidet sehr ab, also löst sich einiges)? Oder ist es ungefährlich und nur ungeeignet, da es sich sowieso abnutzen wird und nicht halten wird? Ich bin Ihnen für Ihre Einschätzung dankbar.



Wring doch



mal einen Lappen mit der milchigen Brühe mit bloßen Händen aus und beschreibe wie sich deine Hände danach anfühlen...





Das habe ich schon. Habe ihn schon einige Male mit einem Microfaserlappen von Hand abgewaschen. Es fühlt sich nicht so toll an.



Gesundheitsgefahr..



besteht nur wenn du dir das wischwasser in die Augen schmierst..

nun zum Lösungsansatz

5 liter heisses wasser und n viertel liter essig mit nem Schrupper.danach das ganze sofort 2 mal mit Klarem kalten wasser neutralisieren,

Wandfuss abkleben weil das zeug spritzt und löst auch die Wandfarbe,eventuell.

sollte das nicht Klappen dann das selbe prozedere mit verdünnter Ameisensäure,allerdings mit lauwarmem Wasser,und auch da wieder danach ordentlich neutralisieren ,das heißt Öfter als normal wischwasser wechseln.

zu lange Säureeinwirkung auf die Steinoberfläche und die Fuge sind nicht wieder rückgängig zu machen,und zerstören den Stein fals es sich um Kalk,Marmor,Beton oder ähnliches handelt also ist da dann etwas eile geboten..

selbstverständlich schutzbrille, handschuhe,fenster auf und lüften,etc Ameisensäure riecht schon sehr streng..

gutes gelingen Flakes





Danke Flakes!
Werde ich versuchen.

Aber kann ich das Ganze nicht einfach so lassen und es alles nach und nach abkreiden lassen, viel wischen, viel staubsaugen? Was genau spricht dagegen es so zu lassen? Warum würdet Ihr empfehlen es zu entfernen?



kannste machen



man schleppt halt den Kalkstaub überallhin auf dauer..
in jeden Computerlüfter etc..

Kalk ist echt Fein und nicht überall von vorteil.

ist doch kein aufwand das zu entfernen..

warum ich das entfernen würde?
weil ich schon von Berufs wegen auch ziemlich pingelig sein muss,und mich das jeden tag anspringen würde:)

greets Flakes





Also ich glaube, das wird ein Mörderaufwand. Momentan habe ich einen Bänderriss und würde solche krassen Aktionen lieber vermeiden.
Die Fugen sind dick mit der Farbe zugekleistert. Das wird heftig...Das ist nicht einfach nur dünn lasiert, sondern teilweise schon heftige Krusten und Fugen halt richtig "verfugt" mit dem Zeug.



Kalkfarbe?



hallo Michaela,
ist das wirklich so das das mit Kalkfarbe gestrichen ist oder hat da einer beim Verfugen richtig geschludert? Entweder ist das Zementschleier - dafür gibt es einen Entferner oder die Kalkfarbe muss runter! Wenn es von den Steinen runter ist könnte man ganz vielleicht mal ausprobieren ob Wasserglas auf die Fugen nützt.

aber..... was sagt eigentlich der Vermieter dazu? Wie möchte er das haben?

Vielleicht hätte es mit einer weißen Zementschlämme einigermaßen funktioniert aber Kalkfarbe.... auf alle Fälle wird das schön helle bald von selber wieder grau.

VG Hüpenbecker





Hallo Hüpenbecker,

es ist leider tatsächlich Kalkfarbe und kein Zement.:(

Ich habe die letzten Tage auf den Knien geschrubbt wie eine Irre. Säure nützt gar nichts, keinerlei Verbesserung. Habe es mit Essig auf einer Fläche probiert und es tat sich gar nichts. Das Beste ist noch, SEHR viel Spülmittel und ein Scheuerschwamm(habe inzwischen einige durchgescheuert).
Es ist schon minimal besser geworden. Problem ist nur die riesige Fläche(ca. 90 qm). An den Fugen kann ich mit putzen gar nichts machen. Da tut sich nichts. Ich konzentrier mich erst einmal auf die Steine selbst.
Den Vermietern ist es egal, also ich habe da freie Wahl, obs drauf bleibt oder nicht.
Das riesen Problem ist wirklich der abartige Staub, der überall ist. Ich hoffe, er trägt sich von Tag zu Tag mehr ab und es ist bald weg. :(





Noch eine Frage. Meinst Du, dass es bald grau ist, weil es sich dann(hoffentlich!) abgetragen hat oder, weil es verfärbt?



Kalkfarbe



Hallo Michaela,

Kalk reagiert auf Säure und löst sich auf. Kannst mal Toilettenreiniger von Frosch(Essig) probieren oder Essigessenz aber vorsicht wenn der Kalk aufgelöst ist macht er mit dem Untergrund weiter(wenn es Natursteine) sind. Also wichtig neutralisieren mit Wasser.

Hast Du mal beim Hersteller (Auro) nachgefragt?

Grau werden die vom Schmutz alleine ausser Du versiegelst diese noch einmal transparent.

VG Hüpenbecker





Hallo Hüpenbecker,
nein, habe noch nicht direkt bei Auro gefragt.
Ich habe es mit 2 verschiedenen Badreinigern(sauer) probiert und mit Essig. Greift bei dieser dicken Schicht überhaupt nicht. In dem einen Badreiniger ist sogar Ameisensäure enthalten. Der Boden ist derart stumpf durch diese Farbe, dass ich den Scheuerschwamm kaum bewegen kann. Der Boden stoppt regelrecht. Ist aber diese schmierige Spülmittelschicht drauf, gleitet der Schwamm schön und der Boden lässt sich scheuern. Es ist eine Odyssee, aber es ist schon erträglicher geworden. Wenigstens lässt sich überhaupt etwas verbessern. Am Anfang dachte ich, es geht gar nichts davon runter. Danke für Dein Interesse!

VG Michaela