Kalkfarbe auf Gipsputz und Frage nach geeigneter Spachtelmasse




Guten Morgen,

ich habe mich heute neu in diesem Forum angemeldet, in dem ich bereits seit einiger Zeit still schmökere und bitte um einen Rat. Wir sind Neubesitzer eines 200 Jahre alten Bauernhauses, das wir uns so nach und nach nun herrichten möchten. Mir geht es in meiner Frage vor allem um die Gestaltung der Innenwände. Nachdem wir die alten Tapeten entfernt haben, waren wir uns unsicher, welcher Putz sich auf der Wand befindet. Nach dem Stöbern in alten Unterlagen zum Haus kristallisiert sich nun offenbar heraus, dass es Gipsputz ist, denn in alten Rechnungen sind etliche Posten Baugips für Putzarbeiten ausgewiesen.

Ich würde die Wände nun gerne mit Kalkfarbe oder Kalkfeinputz gestalten, vor allem wegen der schimmelhemmenden Wirkung. Ausserdem würde es einfach zum Haus passen. Nachdem ich aber einige Beiträge dazu gelesen habe, habe ich den Eindruck, dass Kalkprodukte auf Gips eher ungünstig sind. Täusche ich mich da oder sollte ich wirklich eine andere Lösung suchen? Ausserdem würde mich interessieren, welche Spachtelmasse zum Ausgleich des Untergrundes geeignet ist, denn es sind Bohrlöcher und der ein oder andere Riss zu überspachteln.

Er wäre schön, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Danke und viele Grüße

Silke



Kalkputz/Gipsputz



Kalkputz kann auf einen Gipsputz aufgebracht werden; es gibt auch Kalkgipsputz als fertige Sackware. Der wahrscheinlich ziemlich glatte Gipsputz muß aber vorher gut aufgerauht und beim Verputzen gut vorgenässt werden, damit der Kalkputz nicht "verbrennt", wenn ihm zu schnell das Wasser entzogen wird. Als Putz eignet sich ein reiner Kalkputz PI a/b oder eine Kalkglätte.

Wenn Ihr Haus eine Fachwerkhaus ist: Putz auf dem Fachwerk wird nicht besonders gut halten. Hier muß ein Putzträger verwendet werden, der auf dem Gefach (nicht auf dem Fachwerk) befestigt wird, z.B. eine Schilfrohrmatte oder zumindest ein Putzgewebe.

Wenn Risse vorhanden sind, sollten Sie prüfen, ob dort ggf. Fachwerkbewegungen stattgefunden haben.

Grundsätzlich sollten Sie, wenn eine Generalsanierung ansteht, erst einmal eine gründliche Bestandsaufnahme durchführen, eventuelle BAuschäden (Feuchteschäden oder Feuchtebelastungen) vermerken und beheben, sich Gedanken über Gebäudedämmung und -Heizung machen. Und ggf. die Zusammenarbeit mit einem erfahrenen Planer suchen, bevor viel Geld in ungeeignete Sanierungsmaßnahmen fließt, die eventuell neue Bauschäden verursachen.



Hallo Silke,



ein Gipsputz läßt sich im Gegensatz zum Kalkputz auf null ausziehen da ein kein Korn hat.
Deshalb werdet Ihr den Gips kaum mit Kalk ausbessern können obwohl dieser besser zum Haus passen würde.
Also Kalkfarbe zum Streichen läßt sich problemlos aus Gipsputz verarbeiten.
Grüße Gerd



Danke!



Hallo,

vielen Dank zunächst für die Antworten. Grundsätzlich lese ich heraus, dass der Plan mit einem Kalkprodukt auf Gips abzuschliessen, möglich ist. Das freut mich schon einmal.

Es handelt sich bei diesem Haus übrigens nicht um ein Fachwerkhaus, sondern um ein südwestdeutsches Bauernhaus ;)

Ich werde mich nun noch weiter informieren und eine Probefläche bearbeiten.

Viele Grüße und einen schönen Tag
Silke



Kalkfarbe auf Gipsputz und Frage nach geeigneter Spachtelmasse


Kalkfarbe auf Gipsputz und Frage nach geeigneter Spachtelmasse

Hallo Silke,

früher wurden die verputzten Flächen oder Kalkstuck gerne auch "abgestuckt" - wie das Bild zeigt.

Die fertigen Decken sind mit Sumpfkalkglätte ausgeglättet.
Eine Vorort-Beratung ist immer von Vorteil.

Mit freundlichen Grüßen
Veronika & Mladen Klepac