Sumpfkalkanstrich auf Lehmgefache

28.07.2005



In einem älteren Fachwerkhäuschen, das mal ein Backhaus bis vor 50 Jahren gewesen ist, wollte ich die alten Lehmgefache von innen mit Sumpfkalk streichen.
Nach dem ersten Anstrich sind an einigen Stellen gelbliche Ränder erkennbar.
Ich habe nach Erkundigung unterschiedliche Meinungen bekommen. Es könnte eine Aufweichung des Lehms durch den Erstanstrich sein was sich bei guter Abtrocknung und dem Folgeanstrich(en) deckt. Es könnte auch eine Rußablagerung sein (vom früheren Backbetrieb, der mit Holz angeheizt wurde)die rmit dem Sumpfkalk reagiert und wie eine Versottung durchschlägt, allerdings waren solche Rußablagerungen nicht vor dem Anstrich erkennbar. Eine weitere Meinung ist, daß auch event. solche Rußeinflüsse, soweit sie nicht von einer Öl- oder Gasverbrennung herrühren) mit dem ersten Sumpfkalkanstrich gebunden werden und bei guter Trocknung mit weiterem Anstrich(en) ein klares Kalkweiß resultieren wird.

Gibt es jemand, der ähnliche Eefahrungen hat und mir Ratschläge vermitteln kann?





hallo Wolfgang,

ich habe kürzlich in meinem Buch gelesen, dass sogar versottete Kamine mit einem Kalkanstrich "behandelt" werden, damit sich nichts mehr durchschlägt (Geruch/Farbe).

Demnach müssten die Flecken eigentlich mit der Zeit der Anstriche weggehen.

Melden Sie sich doch mal, wie's "ausgegangen" ist.

Grüße Annette



Kalkanstrich Isolieren



Dem Sumpfkalk etwas getrockneten Kuhmist beimengen damit werden
die Eigenschaften des Kalks verändert, dieses verfahren ist in der Denkmalpflege als Isolierung bei Durchschlagen von Ruß und
sogar versottete Kamine gang und gebe.





@Franz-Josef

Ja, dadrüber hab ich auch gelesen und mich köstlich amüsiert. Und musste an den Günther denken, der seinen Stuhl in Kuhmist-Lehm gepackt hatte :-).

Aber wenns hilft ist doch super, was man so alles machen kann.

Grüße Annette



Mit Isoliersalz



streichen. Gibts im Baumarkt. Dann schlagen sich Wasserflecken und Rußflecken nicht mehr durch, macht mein Vater und ich auch so.

Viel Glück
Gruß
Beatrice