ochsenblut von Holzdiele mit soda abbeizen...

27.05.2011



Hallo zusammen!

Habe in einem älteren Beitrag in diesem Forum gelesen,dass das in der Überschrift genannte funzt...
Sodalauge auftragen und auf Reaktion warten, dann aufwischen, mit Essig neutralisieren, wieder wischen und dann solls klappen.
Nun zur eigentlichen Frage;
Wie lange muss man auf die Reaktion warten?
Habe mehrmals die Konzentration der Lauge erhöht( angefangen bei 3 Esslöffeln Waschsoda auf 1Liter warmes Wasser), immer wieder kräftig mit der Wurzelbürste geschruppt und ausser der allerobersten Schicht hat sich nichts wegwischen lassen.
Als geduldig würd ich mich nicht unbedingt bezeichnen (20 Minuten Einwirkzeit waren das längste).
Hat jemand ne Idee wo der Fehler lag?

Für Tipps jeder Art wär ich sehr dankbar.
Grüsse, Martin.



Mit verdünnten Backzutaten...



...kann man halt keine Wunder bewirken :-(

Wenn Sie in absehbarer Zeit mit Ihrem Boden fertig werden wollen, besorgen Sie sich Natriumhydroxid und Löschkalk (Weißkalk). Sie stellen eine 10%ige Natronlauge her, indem Sie zuerst eine abgemessene Menge Wasser in ein Gefäß bringen, dann Natriumhydroxid zufügen (BITTE NICHT UMGEKEHRT!). Das dicken Sie mit dem Kalk ein, bis sie eine gut spachtelbare Paste haben. Die tragen sie dünn und gleichmäßig auf. Wie lange die Einwikzeit sein muß, probieren Sie aus, ggf. nochmals mit Wasser besprühen.

Wenn die Farbe vollständig angelöst ist, mit der Spachtel abheben, nachwaschen, neutralisieren.

Handschuhe und Schutzbrille sind sinnvoll, Alkalien sind stärk ätzend.

Grüße

Thomas