Kalk, Sumpfkalk, Schicht, Menge, Kalkhydraht

05.04.2005


Wo kann man denn Sumpfkalk kaufen?
Und was genau ist der Unterschied zwischen Löschkalk, Sumpfkalk und Branntkalk(wird das so geschrieben?)?

Vorab vielen DSank für die Hilfe



Kalk



Dachog, aber ohne Chemie und Formeln. Kalkstein wird in großen Öfen bis zur Glühhitze erhitzt. Durch die Wirkung der Glühhitze entweicht die Kohlensäure=Ätzkalk/Branntkalk. Es ist ein Kalkhydraht, wird diesem Kalkhydraht eine größere Wassermenge zugesetzt, zerfällt es und bildet einen weißen Brei. Die Umwandlung des gebrannten Kalks in Kalkbrei durch Zusatz von Wasser bezeichnet man als Kalklöschen. Heute Alles anders, in den Baumärkten ist nur noch gelöschter Kalk im Angebot. Wird gelöschter Kalk in ein großes Gefäß gebracht (kein rohes Metall, entweder verzinkt oder emailiert)und Wasser zugegeben so daß er immer bedeckt ist, setzt sich unten am Grund der Kalk ab. So wie sich wieder eine Schicht Kalk abgesetzt nachfüllen. Es bildet sich so ganz feiner Kalkbrei ohne feste Teilchen. Das kann man fortsetzen bis nur noch eine ganz dünne Schicht Wasser über den Kalk ist. Nun hat man eingesumpften Kalk=Sumpfkalk. Diesen kann man jahrzehntelang aufheben, ohne daß er seine Bindekraft verliert. Man muß nur dafür sorgen, daß keine Luft an den Kalk kommt, denn dann bindet er ab. Ja und dann Branntwein schmeckt besser. Grüße ut de ole Mark





Hallo Familie Schmitt,
auf der IGB-Seite www.igbauernhaus.de steht im Forum bereits eine ganze Menge zum Thema Kalk. Zu empfehlen sind ökologische Baustoffhändler. Im "normalen" Baumarkt haben Sie vermutlich wenig Glück.
Gutes gelingen wünscht
D.Fr.



Sumpfkalk



Kaufen können Sie Sumpfkalk bei pigmentmühle.de
-schaun sie doch auch mal bei Kreidezeit,Kalk-Kontor,Solubel



Kalkputz



zum Verputzen von aussenwänden würde ich ihnen kalktrsss-
putz empfehlen, z.b. schäfertrasspütz.
gruss thomas





Und noch eine Ergänzung zum Uraltbeitrag von 2005:
www.sumpfkalk.eu