Kaik löschen und dann ?

01.08.2008


Guten Tag
ich wollte folgendes machen
Kalk löschen in ein Metall behälter 2-3 Tage
dann sollte er in ein 200 L Plaste Regenfass gelagert werden
meine frage geht das
eine frage habe ich noch ist gelöschter Kalk im Sack das gleiche und hat er die gleichen eigenschaften wie normaler Kalk nach dem Löschen
noch eine frage wenn ich Kalkputz auftrage wie dick darf denn die Schicht sein oder sollte sie sein

mit besten dank im vorraus



Moin,



auf Grund Ihrer Frage denke ich, dass Sie 1. keine Ahnung von der Materie haben und 2. sich der Gefährlichkeit nicht bewusst sind. Ich empfehle Ihnen daher fertige Produkte zu verwenden. Die Qualität des Produkts ist in jedem Fall besser als ein unsachgemäß selbst gelöschter Kalk, will sagen, die fertige Sackware erfüllt hohe Qualitätsansprüche



Umgang mit Kalk



@ Olaf B.

Dieser Meinung schließen wir uns ebenfalls mit an.

Sollten Sie aber trotzdem diesen Weg gehen wollen, so müssen Sie bei der Lagerung auch auf Frostfreiheit achten!
Und natürlich lange Lagerzeiten.

Fertige Produkte am Markt sind da wesentlich handlicher und auch ungefährlicher.
Zu weiteren Fragen dazu können Sie auch nachfolgenden Kontakt konsultieren:

Dr. Norbert Hoepfer
Germany +49 151 127 14 360
Israel +972 54 24 23 122
Mail: alp2nh@gmail.com

Oder Sie stöbern unter: www.taipa.de/wissenswertes.htm

Viel Glück und keine verätzten Augen,

Udo Mühle



Kalk selber



löschen ist wohl mehr als unsinnig. Branntkalk wird auch Ätzkalk genannt. Ein äusserst aggressives Zeug.
Und für Kalkputz gelten die selben Grundregeln wie für alle anderen Putze auch. Wer also schon geputzt hat, sollte damit kein Problem haben.
Und wer noch nicht geputzt hat, sollte sich mal fragen, warum die Maurer meiner Generation alle noch das Putzen gelernt haben, sich aber nach Möglichkeit drücken ;-)))
Putzen is ganz einfach: Pampe anne Wand schmeissen und solange draufrumferkeln, bis die Fläche eben und glatt ist.
MfG
dasMaurer