Holzanstrich Außenbereich

28.05.2008



Unterschlag, Balkenköpfe und Mauerlatte unseres Hauses (ca.140 Jahre alt) sind in einem Ochsenblutrotton offenporig gestrichen - wir vermuten Kalk- oder Leimfarbe. Die Bereiche sind durch Dachüberstand vor Schlagregen relativ geschützt. Nun möchten wir neu Streichen und dabei farblich umgestalten (moosgrün). Wer kann uns helfen: Sollen wir mit Kalk-/Kaseinfarbe arbeiten (Sumpfkalk wäre vorhanden) oder anders? Gibt es ein "Rezept"? Wie kriege ich die Pigmentierung hin? Wer weiß was oder hat Erfahrung?



Holzanstrich außen



Wenn das Holz nicht mit Ölfarbe gestrichen ist, würde ich aus der ferne sagen, daß es sich um eine Kaseinfarbe handelt, mit der das Holz gestrichen wurde, diese wurde früher auch häufig verwendet. Rezepte stehen hier bereits einige m Forum, am besten mal nach Kaseinfarbe Rezept suchen.
Zum Beispiel Beitrag 50676 oder 17492



Kalk...



...hält nicht auf Holz, Leimfarbe ist ungeeignet im Außeneinsatz. Kasein kann mit handelsüblichen Pigmenten gefärbt werden, Anstrichproben sollten unbedingt erfolgen.

Grüße

Thomas



Immer diese Spekulationen ...



..., aber es könnte sich auch um eine magere Ölfarbe oder Kaseintempera handeln ... Kalk wäre als Anstrichmittel für Holz untypisch.
Kaseinfarben haften jedoch nicht sonderlich gut auf Ölanstrichen. Ölanstriche jedoch recht gut auf Kaseinfarben.
Fazit: Lieber auf eine gute Ölfarbe zurückgreifen (Leinöl) und den Anstrich systematisch aufbauen. Verweise und Arbeitsanleitung stehen hier im Forum zur genüge.