Grundierung Kalk-Kaseinfarbe

03.04.2006



Hallo zusammen. (Ich komme mit der Suchfunktion in dem Forum nicht klar: deshalb sicher häufig gestellte Fragen...)

Wir wollen bald unseren Lehmputz mit Kalkkaseinfarbe weiß streichen. Meine Fragen: Was brauchen wir als Grundierung? Wie oft müssen wir die Farbe streichen? Wie lautet das Rezept für das Selbermischen von Kalk-Kaseinfarbe?

Außerdem wollen wir die Gipskartonflächen mit Dispersionsfarbe weiß Streichen und einen Zusatz beimischen, so dass eine Körnung ähnlich dem Putz entsteht. Die gleichen Fragen: Grundierung? Welcher Zusatz (Marmorgries?)? Mischungsverhältnis von Farbe und Zusatz? Können wir auch Kalkkaseinfarbe auf Gipskarton streichen?

Danke im voraus für geduldige Antworten
Meike Uphoff



Kalk-Kasein



Einfach mal unter kreidezeit.de nachschauen! Da wird Kalk-
kaseinfarbe und Streichputz(wg.Körnung)angeboten!
Rezept zum selbermachen:75%Pigmente,20%Magerquark,5%Sumpfkalk
Hab vor kurzem Lehmfarbmuster von Herrn Schillberg(texbis.de)bekommen.Sind herrliche Farbtöne,schaun sie doch da mal nach oder rufen sie an! Wirkt 1000mal lebendiger und natürlicher als stupide Dispersion! Wenn sie schon Lehmputz haben versuchen sie doch in der Richtung weiterzuarbeiten!



Nachtrag Rezept



aus "Natürliche Farben"(Ziesemann-Krampfer-Knieriemen):
Die Pigmente,am besten eine Mischung aus Kreide,Porzellanerde und Kieselgur(aber auch Marmormehle,Füllstoffe und natürlich bunte Erden kommen hier in Frage),werden mit relativ wenig Wasser zu einem dicken Brei angeteigt;als Richtwert können 0,3 Liter Wasser für 1 Kilogramm Pigmente gelten.Der Magerquark wird mit dem Sumpfkalk verrührt und muß mindestens 10 Minuten stehen,um den Kaseinaufschluss die nötige Zeit zu geben.Anschliessend werden Kalkkaseinleim und Pigmentsumpf gut vermischt und gegebenenfalls mit etwas Wasser bis zur Streichfähigkeit verdünnt.Auch längeres Rühren verdünnt die Farbe.Ein abtönen mit Buntpigmenten ist problemlos möglich.