Wer kennt dieses Insekt?




Nachdem wir vor einem Jahr ein 250 Jahre altes Fachwerkhaus total saniert haben, finde ich immer wieder Käfer (siehe Foto) vorwiegend im Dachgeschoss.
Ich vermute einmal, dass diese Käfer im Dachstuhl sitzen und nun ausfliegen.
Kennt jemand dieses Tier und kann mir sagen, ob es sich um einen Trockenholzschädling handelt?
Da das Dach vor der Sanierung relativ feucht war, könnte es sich bei diesem Schädling noch um ein Überbleibsel aus alten Tagen handeln.

Für Tips bin ich immer dankbar.

Michael Reichenbach



Gäste



Hallo Michael

Das Foto ist zwar sehr undeutlich aber hier scheint es sich um ein Insekt aus der Ordnung der Wanzen zu handeln. Ich tippe mal auf eine Birkenwanze (siehe Abbildung rechts)

Gruß

Lutz



Holzschädling?



Dachog, sicherlich wird Lutz Recht haben. Allerdings wird es bei der Artbestimmung etwas unbestimmt, gehören doch zur Ordnung der Wanzen über 40.000 Arten. Davon die meisten unter Regie von Schlapphüten. Obs was bringt? Um eine Wanze erkennen zu können, braucht man sie nur auf den Rücken zu legen. Sie besitzen einen charakteristisch gestalteten Saugrüssel, der vorn am Kopf entsringt und während der Ruhe unter den Körper geklappt werden kann, wo er in einer Art Rinne liegt. Bei anderen Saugern beginnt dieser Rüssel am hinteren Kopfende. Wegen Ihres Häuschens brauchen Sie sich keine Sorgen machen. Bestimmt haben sich einige Exemplare über Winter ein Quartier gesucht. Wanzen ernähren sich von Pflanzensäften aber auch vom Blut der Wirbeltiere. Das heißt also, daß sie mit trockenem Holz nichts anfangen können. Typisch für Wanzen sind die sogenannten Stinkdrüsen, deren Öffnungen unterm Bauch etwa in der Mitte liegen. Sie scheiden ein Sekret aus, das den Wanzen einen charakteristischen Geruch verleiht. Im Hause möchte ich sie auf keinen Fall haben. Waidmanns Heil.



Wanze



Ich habe das selbe Problem; wie kriege ich die Plagegeister
wieder los ?



unbekanntes Insekt - Antwort an Hr. Reichenbach



Hallo Herr Reichenbach,
wir haben exakt dasselbe Insekt gefunden.
Wissen Sie mittlerweile, um was es sich hierbei handelt?
Da wir an einem Möbelstück mit dem Auffinden des Insekt Fraßspuren (bis 7 mm Durchmesser) gefunden haben, vermuten
wir hier einen Holzschädling, wissen aber noch nichts Genaueres.
Für eine Antwort wären wir dankbar.



Verdächtigungen


Meine Wenigkeit im Büro  1   (der junge Kerl)

Hallo Karin

Die Wanzen sind unschuldig !!

Das machen und können die nicht.
Die Fraßspuren an deinem Möbelstück war ein anderer Täter. Vielleicht beschreibst du die gefundenen Stelle genauer oder stellst ein Foto ein.

Gruß

Lutz Parisek



Photo



Hallo Lutz,
habe Fotos der Käfer und der Fraßspuren gemacht.
Kann Sie allerdings hier nicht einstellen.
Wie geht das oder hast Du eine email-Adresse?
Gruss, Karin.



Plagegeister



Grüss Gott Herr Reichenbach.

Beseitige etwa fünf dieser Plagegeister täglich.Haben Sie denn bereits eine Möglichkeit gefunden, wie man am wirkungsvollsten vorgeht, um diese ein für alle mal zu beseitigen? Wäre Ihnen sehr dankbar für jegliche Information. Liebe Grüsse aus Bayern, Iga.



Hilfen



@ Karin Schauer
Meine Email adresse: info@parisek-saniert.de

@Iga
Bist du sicher das es die gleichen sind ? Wie bereits erwähnt gibt es eine unglaubliche Artenvielfalt.
Könnte z.B. auch diese häufig vorkommende Bodenwanzenart sein. (ziehe einmal die Maus darauf!)

Gruß

L. Parisek



Wanze



Danke ersteinmal an alle, die mir bei der Identifizierung geholfen haben. Bei uns scheint es sich also um Birkenwanzen zu handeln. Im Schnitt verirrt sich etwa ein Exemplar alle 1-2 Wochen in mein Dachgeschoss. Leider konnte ich die Quelle noch nicht finden und weiss auch nicht wie man die Viecher wirksam bekämpft.

Grüsse
Michael



Graue Feldwanze



Hallo Michael,
ich habe die Dinger selbst bei mir im Haus, das direkt neben einem großen Feld steht. Ich nehme mal an, dass Euer Fachwerkhaus wohl auch in eher ländlicher Umgebung steht...
Gegen die Graue Feldwanze kann man nicht viel machen, sie nistet sich zum Überwintern in Rolladenkästen, Ritzen etc. ein. Die gute Nachricht ist, dass sie sich im Haus nicht vermehren und auch sonst harmlos sind.
Mehr Informationen hierzu findet Ihr auch bei http://www3.stzh.ch/internet/ugz/home/fachbereiche/schaedlingsbekaempfung/graue_feldwanze.html

Viele Grüße
Tim



..........da bin ich aber jetzt auch beruhigt



denn ich ich habe jetzt auch schon mehrfach die netten kleinen Besucher auf dem Dachstuhl finden können :) Dachte schon es wäre der "Hausbock" gewesen. Finde übrigens Eure hier geleistete Arbeit höchst Lobenswert !!!!


Mit freundlichem Gruß


Hans-Jürgen Obladen



lea



Hallo! Auch ich finde jeden Tag auf der Sonnenseite des Sterndeuterturms (Renaissancegebäude) diese Insekten!
Auch wenn sie nicht schädlich sind würde ich sie gerne los werden. Soll ich einen Kammerjäger einschalten? Gibt es noch andere Möglichkeiten sie los zu werden? Sind sie vielleicht Saison bedingt und verschwinden von selber wieder?
Es handelt sich hierbei um genau den selben Kerl, wie von dem ersten Bild.
Danke für Tips und Tricks
lea





hallo michael,
wir haben die gleichen Käfer seit neuestem in unserem haus...aber auch noch eine andere art..mit türkis/grünem rückenpanzer...wenn es sich da denn auch um wanzen handeld bin ich beruhigt..wenn nicht freue ich mich auf antwort...danke



Es handelt sich um den Erchenprachtkäfer



Hallo ich weiß nun um was für ein Insekt es sich hier handelt, denn wir hatten davon nämlich auch jeden Tag über 50 im Kaminzimmer.
Wir haben mehrere Kammerjäger angerufen und einen Förster, danach waren wir bei der Landschaftskammer die haben sich den Käfer angeschaut und es handelt sich um den Erchenprachtkäfer er geht nur an frisches Holz und frisst sich in die Rinde rein - er braucht 2-3 Jahre um auszuschlüpfen - richtet aber keinen Schaden an.



Nein, es ist doch eine gemeine Feldwanze



Danke für die zusätzlichen Infos. Nachdem ich jedoch in den vergangenen Monaten noch das ein oder andere Tier gefunden habe und mittlerweile einige Vergleichsbilder im Internet hierzu sehen konnte ist und bleibt es doch die gemeine Feldwanze.
Übrigens, einen Erchenprachtkäfer konnte ich nirgends finden. Meintest Du einen "Eichenprachtkäfer"?

Wenn ich noch Tipps bekommen könnte, mit welcher Art Falle ich die Wanzen "einsammeln" könnte, wäre ich sehr dankbar.

Grüsse
Michael Reichenbach



klitzekleine Unterschiede



Liebe Petra

Schön das du hier helfen willst. Aber einen "Erchenprachtkäfer" gibt es leider nicht.

Wie Michael bereits vermutet, kann es sich nach deiner Beschreibung nur um den Zweipunktigen Eichenprachtkäfer - Agrilus biguttatus (F.) handeln.
Dein Käfer sieht, wie sein Name bereits sagt, vollkommen anders aus(siehe auch Bild rechts)
Nein, hier handelt es sich um jeden Fall um einen Käfer aus der riesigen Familie der Wanzen und mit hoher Sicherheit ist die eine graue Feldwanze.

@ Michael
Wenn du willst kannst du mich nächste Woche ja einmal anrufen um Möglichkeiten der Bekämpfung zu debattieren.

Gruß

L. Parisek



Nachtrag



Hier zum Unterschied noch einmal die graue Feldwanze
(Gehe mal mit der Maus drauf und klicke Bild in "Orginalgröße"!)



Hab ich auch



Ich hab dieselben Probleme mit diesen Wanzen und es sind mindestens zwei am Tag hier im Zimmer. Wie kann man sie denn loswerden? Wir wohnen nicht am Feld.

Grüsse Sandra



Wanzenfallen gesucht



Nachdem bei uns der Wanzenbefall deutlich (auf 1-2 den letzten 12 Monaten) abgenommen hat, habe ich das Thema nicht weiter verfolgt. Ich habe gelesen, es gäbe Duft- oder Farbfallen. Leider konnte ich noch keinen Hinweis finden, welche Flüssigkeiten in diesen Fallen verwendet werden sollten, so dass Wanzen sich davon anziehen liessen.

Einen Kammerjäger wollte ich wegen der bei mir doch selten auftretenden Exemplare nun nicht beauftragen.

Grüsse
Michael

Sorry, scheint