Bohrmehl, Raupen und Käfer am Dachfenster



Bohrmehl, Raupen und Käfer am Dachfenster

Hallo,

seit einiger Zeit beobachte ich kleine Häufchen von Bohrmehl auf dem Profil eines Dachfensters. Dem schenkte ich zunächst kaum Aufmerksamkeit. Vor kurzem nahm ich die Sache dann genauer unter die Lupe und sieh da - es fanden sich winzig kleine Käfer und einigen Raupen (ca. 2-3mm lang).

Bei Wikipedia unter Holzschädlinge wurde ich leider nicht fündig, worum es sich hierbei handelt.

Eine Behandlung des Fensters mit Holzwurmmittel bringt kurzzeitigen Erfolg (Raupen und Käfer sterben ab), allerdings sind nach 1-2 Tagen wieder neue da). Fraßlöcher konnte ich durch das verwinkelte Profil des Fenster selbst mit einem Spiegel nicht ausmachen (soll nicht heißen, daß es keine gibt).

Hat jemand irgendwelche guten Ideen, worum es sich handeln könnte und ob das für die Holzsubstanz kritisch ist?

Danke im Voraus.
Frank



sehen Sie mal hier nach,



http://www.holzfragen.de/



Leider nicht



Die Seite ist mir gut bekannt (Hab schon ordentlich recherchiert, bevor ich mich ans Forum wende.), hilft aber auch nicht weiter. :-(



Frank



ich würde mal vom Eindeckrahmen ein paar Teile lösen und von der Dachseite das Fenster ansehen.
Da siehst Du mehr vom Rahmen des Dachfensters.
Man kann dann auch sehen ab die angrenzende Dachunterkonstruktion auch befallen ist.



Ohne das Teil zu kennen ...



... was steht denn neben Deinem Dachfenster? - Also, gibt es da z.B. eine Eiche oder andere Bäume, Laubbefall, etc. -

könnten ja Tierchen sein, die bei Moderholz sich wohlfühlen und in Deinen Ritzen und Fugen Brauchbares gefunden haben - sonst als Schädling im Haus aber nicht vorkommen.

Die Stelle auf dem Blechrahmen sieht wie der Rest von einer Verpuppung aus.

Grüße aus Frangn

Frank von Natural-Farben.de



Hallo



erstmal Danke für die vielen Ideen und Vorschläge, die jetzt gleich mal beantworten möchte.

- Eindeckrahmen Dachfenster: Vom Eindeckrahmen konnte ich überhaupt nur zwei kleinere Bleche auf jeder Seite abschrauben (mehr Schrauben habe ich gar nicht gefunden). Darunter fand ich nix aufregendes. Kein Schädlingsbefall etc. Alles so, wie es vermutlich auch sein soll. Die Dachunterkonstruktion konnte so leider nicht einsehen.

- Bäume: Ja, neben dem Haus (in ca. 8-10m Entfernung) steht eine recht große Esche. Daß sich die Raupen und Käfer um alte Laubreste "kümmern" wäre durchaus möglich. Bohrmehl, Käfer und Raupen finde ich zwar hin und wieder auch mal auf der Dacheindeckung, meistens aber auf der Innenseite des Fensterrahmens, der normalerweise von außen nicht erreichbar sein dürfte (siehe 1. Teilfoto).

- 2. Teilfoto: Was hier auf dem Fensterrahmen zu sehen ist, sind die erwähnten winzig kleinen Käfer (ca. 0,5-1mm). Keine Verpuppungsreste etc., lebendige Tiere.



...



Hallo,

die Käfer und/oder Larven solltest du zu einem Bestimmungsdienst schicken - um ganz sicher zu gehen. Auf den Fotos kann man leider die genaue Art nicht erkennen. Oder bessere Fotos machen ;o)

Schöne Grüße
Thomas K.